Kurioses - Microsoft Firefox 2007 Professional Edition

von Florian Holzbauer,
29.10.2006 12:30 Uhr

Was ist die beste Art, um im Internet erfolgreich Werbung zu machen? Möglichst abgefahrene Sachen zu schreiben gehört mit Sicherheit dazu. So gesehen auf der Website msfirefox.com. Die "Anbieter" machen hier Werbung für einen Browser, der sich Microsoft Firefox 2007 Professional nennt. Klingt komisch, ist aber so.

Konkret soll sich der MS Firefox durch einige neue Features auszeichnen. Da wäre beispielsweise die TakeOver(TM) technology, die jeden Virenscanner von McAfee oder Symantec als Virus erkennt, um so den Windows-Kernel zu schützen. Auch amüsant: Microsoft's AKobe Phlash(TM) Plugin, das für überragenden interaktiven Web-Content sorgen soll, von Musik, über Filme bis hin zu Spielen.

Spätenstens beim Versuch, diesen Browser herunterzuladen, wird aber deutlich, dass es sich nur um einen Scherz handelt. Der Download besteht letztlich nur aus dem Internet Explorer 7. Irgendwie schade. Die Website ist dennoch einen Blick wert. Sie finden dort noch jede Menge weiterer kleinerer Kuriositäten. Oder wussten Sie schon, dass Microsoft eine international anerkannte 'Non-Profit' Organisation ist?

Update 30.10. um 13:10: Mittlerweile ist die Website vom Netz. Eine knappe Mitteilung sagt auf der verbliebenen Infoseite, dass eine Gerichtsverhandlung bevorstehe.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...