Kurioses - Olympischer Bluescreen

Microsoft war an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Peking mit 120 Servern beteiligt, die für Effekte und Projektionen zuständig waren..

von Georg Wieselsberger,
11.08.2008 15:39 Uhr

Microsoft war an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Peking mit 120 Servern beteiligt, die für Effekte und Projektionen zuständig waren. Leider scheint einer der Server ausgerechnet während der Live-Übertragung der Feier den Dienst mit dem ersten Olympischen Bluescreen aller Zeiten eingestellt zu haben. Aber auch hier gilt vermutlich der Olympische Gedanke: Dabei sein ist alles!

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...