Kurioses - Sebastian Vettel fährt in Super-Mario-Kostüm bei Seifenkistenrennen mit

Zum von Energy-Drink-Hersteller Red Bull organisierten Seifenkistenrennen im Landschaftspark Hohenward war auch ein ganz besonderer Gast geladen: Sebastian Vettel. Der Formel-1-Pilot outete sich als Videospielfan und ging in an Super Mario angelehntem Kostüm ins Rennen.

von Tobias Ritter,
16.07.2013 14:35 Uhr

Im Zuge des Red Bull Seifenkistenrennens im Ruhrgebiet hat sich Sebastian Vettel als Videospielfan zu erkennen gegeben: Er ging als Super Mario an den Start.Im Zuge des Red Bull Seifenkistenrennens im Ruhrgebiet hat sich Sebastian Vettel als Videospielfan zu erkennen gegeben: Er ging als Super Mario an den Start.

Das spannendste Sportereignis seit der Formel 1, als das Red Bull sein Seifenkistenrennen im Vorfeld mit einem Augenzwinkern angepriesen hatte, war die Veranstaltung im Landschaftspark Hohenward am vergangenen Sonntag zwar nicht, allerdings brachte Stargast Sebastian Vettel zumindest etwas Flair einer sportlichen Großberanstaltung in das Ruhrgebiet - und bewies dabei auch noch eine gehörige Portion Humor. Die 500 Meter Rennstrecke mit bis zu 15-prozentigem Gefälle ging der Formel-1-Pilot nämlich im knallroten und an Super-Klempner Mario angelehnten Super-Seb-Outfit und entsprechendem Gefährt an.

Insgesamt 70 Teams fanden sich zum sportlich-spaßigen Wettkampf in Herten ein und Vettel ging nicht nur selbst auf die Piste sondern nahm anschließend auch noch in der Jury platz. Wie auf redbull.com zu lesen ist, bekleckerte er sich bei seiner Abfahrt aber trotz Super-Outfit nicht gerade mit Ruhm:

»Mir ist leider auf halber Strecke die Kette gerissen, weshalb ich nur mehr in eine Richtung weiterfahren konnte. Zum Glück ging es ja nicht darum, als Erster oder Schnellster durchs Ziel zu kommen. Am Ende bin ich heil unten angekommen, die Leute hatten Spaß und damit war ich mehr als zufrieden. Zudem hat das ziemlich einzigartige Setup meiner Kiste – mit Lichtern, Konfetti- und Nebelkanonen – bestimmt dafür gesorgt, dass mein Team einen bleibenden Eindruck hinterlassen konnte. Wen interessiert ein erster Platz, wenn man buntes Konfetti haben kann…?«

Demnächst wird Vettel übrigens dann auch wieder in einem richtigen Formel-1-Boliden zu sehen sein - und zwar definitiv nicht in einem roten: Am 28. Juli 2013 geht es für Red Bull zum Formel 1 Grand Prix von Ungarn.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen