Laser-Entdrucker - Forscher können bedrucktes Papier löschen

Wie die BBC meldet, ist es Forschern der Universität Cambridge gelungen, den Toner von bedrucktem Papier wieder zu entfernen.

von Georg Wieselsberger,
16.03.2012 14:20 Uhr

Die Forscher verwenden dafür kurze Laser-Impulse, die Wörter und Bilder wieder von laserbedrucktem Papier entfernen können. Der Toner wird durch die kurze Bestrahlung so stark erhitzt, dass er verdampft, während das Papier so gut wie unbeschädigt bleibt. Der Vorgang lässt sich daher auf demselben Blatt Papier sogar mehrere Male wiederholen, bevor eine leichte Gelbfärbung auftritt.

Bisherige Versuche dieser Art benötigten einen speziellen Toner oder beschädigten das Papier, während die jetzt gefundene Technik mit einem grünen Laser auch mit herkömmlichen Materialien funktioniert. Die durch das Verdampfen entstehenden Gase seien »hauptsächlich harmlos«, so die Forscher, die allerdings bisher nur Labortests durchgeführt haben und nun einen Prototyp entwickeln wollen, der tatsächlich in einem Büro eingesetzt werden kann.

Die Kosten für den Bau dieses ersten »Entdruckers« liegen laut BBC bei rund 19.000 Britischen Pfund, umgerechnet fast 23.000 Euro. Bei einer Massenproduktion dürfte der Preis natürlich deutlich fallen und könnte dann auch wirtschaftlich und in Sachen Umweltschutz Sinn machen, da beim Recyceln von Papier Strom, Wasser und Chemikalien eingesetzt werden. Dieser komplexe Vorgang sei dann unnötig, wenn Papier einfach wieder gelöscht werden kann, so die Forscher.


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.