Leadtek A6600GT TDH

Neue GameStar-Referenz mit viel Raum zum Übertakten! Die A6600 GT TDH beschleunigt sogar aktuelle Top-Titel flüssig in 1024x768 mit Kantenglättung und Anisotropic Filtering.

04.01.2005 10:30 Uhr

Mit der A6600 GT TDH verkauft Leadtek als erster Hersteller die AGP-Version von Nvidias schnellem Geforce 6600 GT. Für knapp 250 Euro bekommen Sie nicht nur reichlich Spiele-Performance, sondern auch eine umfangreiche Ausstattung: Ins Paket packt Leadtek Splinter Cell 2 (GameStar-Wertung: 89) und Prince of Persia 4(81). Ein digitaler DVI-Eingang ist ebenso dabei wie ein HDTV-fähiger TV-Out. Zusätzlich gibt's den DVD-Player Winfast DVD, Video-Kabel und einen Adapter von DVI auf VGA.

Übertaktungs-Wunder

Die 128-MByte-Karte läuft mit einem Chip und GDDR3-Speichertakt von nur 500/900 MHz, die PCI-Express-Variante aber mit 500/1.000 MHz. Um PCI Express anzuschieben, zwingt Nvidia die Hersteller, den Speicher der AGP-Versionen niedriger zu takten. Auf die Spieleistung hat das nur wenig Einfluss: Mit der Leadtek A6600GT TDH spielen Sie alle aktuellen Titel bis 1600 mal 1200 Bildpunkten flüssig - zumindest ohne Antialiasing und AF. Und mit mehr Takt kommt die Leadtek-Platine so richtig auf Touren: Im Übertaktungstest schafft unser Sample stabile 577/1.200 MHz. Dadurch springt Doom 3 in 1280 mal 1024 Pixeln mit vierfacher Kantenglättung und achtfacher anisotroper Texturfilterung von 37,5 auf sehr gute 46,3 fps. Ein Plus von fast 25 Prozent - gratis!


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.