League of Legends - Neue Heldin »nicht sexy genug«, Entwickler reagiert auf Angriffe

Die neue Heldin Taliyah aus League of Legends stößt auf teils heftige Kritik - für ihr Aussehen. Champion-Designer Daniel Klein nahm auf Twitter dazu Stellung.

von Maurice Weber,
04.05.2016 13:34 Uhr

Die neue LoL-Heldin, Taliyah die Felsenweberin, hat einige hässliche Reaktionen hervorgerufen.Die neue LoL-Heldin, Taliyah die Felsenweberin, hat einige hässliche Reaktionen hervorgerufen.

Wie bereits vor Kurzem angedeutet, wird der nächste Champion in League of Legends eine Felsenmagierin namens Taliyah. Die gefällt allerdings nicht jedermann - genauer gesagt haben einige Spieler große Probleme mit ihrem Aussehen. Auf Youtube wurden unter anderem ihre angeblich zu große Nase und ihre Augenbrauen scharf angegriffen.

Einige der Vorwürfe nahmen groteske Züge an: So erhielt etwa der Lebensgefährte von Champion-Designer Daniel Klein bedrohende Mails, dass er als Transmann nur mit einem LoL-Entwickler schlafe, um hässliche Transgender-Champions ins Spiel zu kriegen. Klein nahm daraufhin auf Twitter Stellung zum Design weiblicher Champions in League of Legends. Bei Taliyah habe man in erster Linie darauf geachtet, dass ihr Äußeres zu ihrer Geschichte und zu ihren Fähigkeiten passt:

"Taliyah ist ein junges Mädchen, die mit Elementar-Kräften klarkommen muss, wie sie nie zuvor jemand gesehen hat. Sie sorgt sich darum, ihre Liebsten vor einer uralten Macht zu beschützen und hat gleichzeitig Angst, dass sie selbst sie dabei verletzen wird. Sie wächst in einer Zeit des Krieges um ihr Heimatland auf und ihre Reise dreht sich darum, ihre Kräfte zu meistern. Wo passt da »und derweil richte ich mich noch richtig heiß für den nächsten Tanzabend in Shurima her?« rein?"

Laut Klein wollen Riot Games gezielt mehr Vielfalt bei ihren weiblichen Charakteren schaffen. Man sei sehr stolz auf Figuren wie Kalista, Illaoi oder die bestialische Rek'Sai, die stark von den in League of Legends lange Zeit dominanten Supermodel-Designs abweichen. »Sollen wir uns als Designer auf nur einen möglichen Körpertyp beschränken? Zum Teufel damit!«

Was aber nicht heiße, dass Champions nicht mehr sexy sein dürfen, wenn es zu ihnen passt wie beispielsweise zur Verführerin Ahri. Für Hass und Diskriminierung gegen alles, das vom klassischen Schönheitsstandard abweicht, sei in League of Legends aber keinen Platz. »Wenn ihr schon hassen müsst, dann hasst Teemo.«

Taliyah wird eine mobile Magierin, die auf Steinen surft, wenn sie sich in der Nähe einer Mauer bewegt.Taliyah wird eine mobile Magierin, die auf Steinen surft, wenn sie sich in der Nähe einer Mauer bewegt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen