Legendary - Shooter erhält keine Jugendfreigabe

Schlechte Nachrichten für die minderjährigen Fans des Actionspiels Legendary. Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle hat den Ego-Shooter aus dem Hause Spark Unlimited in die Kategorie "keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG" eingestuft.

von Andre Linken,
11.07.2008 13:15 Uhr

Schlechte Nachrichten für die minderjährigen Fans des Actionspiels Legendary. Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle hat den Ego-Shooter aus dem Hause Spark Unlimited in die Kategorie "keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG" eingestuft. Somit dürfen nach der Veröffentlichung des Spiels ausschließlich erwachsene Käufer zuschlagen. Zwar wurde bisher nur die Xbox 360-Version von Legendary geprüft, doch aufgrund der Inhaltsgleichheit dürfte der PC-Fassung dasselbe Schicksal ereilen.

Mit der "Box" im ehemaligen Spieletitel Legendary: The Box ist die Büchse der Pandora gemeint. Die klaut der Kunstdetektiv Charles Deckard. Als er sie öffnet, entlässt er Horden von Fantasy-Monstern -- darunter Werwölfe und Greife -- in die Freiheit der modernen Welt. Es kommt zu einem Kampf zwischen Menschheit und Mythologiewesen, der durch das Eingreifen mächtiger Geheimorganisationen noch


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.