Legendary - Shooter erhält keine Jugendfreigabe

Schlechte Nachrichten für die minderjährigen Fans des Actionspiels Legendary. Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle hat den Ego-Shooter aus dem Hause Spark Unlimited in die Kategorie "keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG" eingestuft.

von Andre Linken,
11.07.2008 13:15 Uhr

Schlechte Nachrichten für die minderjährigen Fans des Actionspiels Legendary. Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle hat den Ego-Shooter aus dem Hause Spark Unlimited in die Kategorie "keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG" eingestuft. Somit dürfen nach der Veröffentlichung des Spiels ausschließlich erwachsene Käufer zuschlagen. Zwar wurde bisher nur die Xbox 360-Version von Legendary geprüft, doch aufgrund der Inhaltsgleichheit dürfte der PC-Fassung dasselbe Schicksal ereilen.

Mit der "Box" im ehemaligen Spieletitel Legendary: The Box ist die Büchse der Pandora gemeint. Die klaut der Kunstdetektiv Charles Deckard. Als er sie öffnet, entlässt er Horden von Fantasy-Monstern -- darunter Werwölfe und Greife -- in die Freiheit der modernen Welt. Es kommt zu einem Kampf zwischen Menschheit und Mythologiewesen, der durch das Eingreifen mächtiger Geheimorganisationen noch


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen