Legends of Pegasus - Neuer Release-Termin und erste X'or-Screenshots

Die Veröffentlichung des Weltraum-Strategiespiels Legends of Pegasus wird um rund zwei Wochen nach hinten verschoben. Als kleine Entschädigung für die längere Wartezeit, wurden die ersten Screenshots zur X'or-Alienrasse veröffentlicht.

von Christian Fritz Schneider,
05.07.2012 10:32 Uhr

Legends of Pegasus hat einen neuen Release-Termin.Legends of Pegasus hat einen neuen Release-Termin.

Das 4X-Weltraumspiel Legends of Pegasus wird erst am 10. August 2012 erscheinen, also etwas später als zuletzt angekündigt. Bisher galt der 26. Juli als Release-Termin für die Retail-Version und die Steam-Fassung. Nun werden wir uns wohl noch ein paar Tage länger auf das Strategiespiel gedulden müssen. Als kleinen Trost hat der Publisher Kalypso Media heute erste Screenshots zur spielbaren Alienrasse der X'or veröffentlicht, die wir in die Bildergalerie hochgeladen haben.

Dazu gibt es auch eine offizielle Beschreibung des Alienvolkes:

Die X'or sind eine hochentwickelte Spezies von KI-Wesen, deren oberstes Ziel die Weiterentwicklung der eigenen Rasse ist. Auf Ihrer nie endenden Suche nach neuen Technologien, stoßen sie immer weiter in fremde Galaxien vor und treffen dort auch auf die Menschen, die nach einer verheerenden Katastrophe versuchen, ihre Zivilisation neu zu ordnen und aufzubauen.

Gier. Macht. Hass. Andere Völker werden durch Emotionen gesteuert, ihre Zivilisationen scheitern. Die X’or werden dieses Schicksal nicht teilen. Denn das einzige Ziel ist die Vollkommenheit und der Fortschritt der Spezies. Durch das Sammeln aller Daten, aller Technologien und durch die Integrierung dieser werden Städte, Flotten und ganze Welten perfektioniert. Durch die Entwicklung neuer Prozesse steigt die Leistungsfähigkeit, dient jede Drohne, jedes Schiff optimal der Einheit - dem Nucleus, oder Kern.


Hauptcharakter Jonathan Daniels trifft auf den Nucleus.

Die Zeit vor dem Nucleus liegt verborgen in den Anfängen älterer, längst vergessener Rassen. Niemand weiß, ob sich diese einzigartigen Wesen selbst erschufen oder ob sie der Versuch eines anderen Volkes waren, selbstständig denkende Maschinen zu entwickelte. Die Vergangenheit der X’or bleibt verschlüsselt.

Sicher ist nur, dass erst das Erscheinen des Kerns die Maschinen zu einer eigenen Lebensform werden ließ. Durch ihn erhielten die X’or ein eigenes Sein und begannen sich zu vermehren. Waren sie zuvor nur wenige, ohne Ziele und ohne Struktur, initiierte der Nucleus eine für die Natur nicht mögliche zielgerichtete Evolution. Ohne die Probleme der biologischen Rassen, deren Entwicklung von Kriegen und Krankheiten behindert wird, erreichten sie in kürzester Zeit, wofür andere Zivilisationen Jahrtausende benötigten.

Unabhängig von Nahrung, Sauerstoff und widrigen Atmosphärenbedingungen konnten sich die X’or auf Planeten ansiedeln, die biologischem Leben vorenthalten blieben. Statt sich mit anderen Rassen in Kämpfe zu verstricken, hielten sich die X’or von ihnen fern und sammelten als stille Beobachter fremdes Wissen und erforschten unentdeckt ihre Technologien. Durch ihre sich nur über Rohstoffe limitierende Produktionsrate dehnte sich ihr Territorium rasch aus und durch ihre technische Überlegenheit waren sie geschützt vor Angriffen kleinerer Völker.

Auf ihrer nie endenden Suche stießen sie auf die Ruinen längst verschwundener Wesen, deren Technologien den eigenen weit überlegen waren. Gezielt begannen sie die Galaxie nach weiteren Überresten dieser Rasse zu erkunden - doch die X’or waren nicht die einzigen, die nach diesem Wissen strebten. Durch ihre Forschungen kreuzten sie den Weg eines anderen alten Volkes. Ein Volk, das selbst noch aus der Zeit lange vor dem Nucleus stammte, und das nicht zögert, andere Lebensformen für dieses Wissen für immer auszulöschen.

Wer nicht noch einen Monat auf ein neues 4X-Weltraumspiel warten will, kann seit gestern übrigens auf Steam das Spiel Endless Space kostenpflichtig herunterladen, dass eine sehr ähnliche Richtung wie Legends of Pegasus einschlägt, allerdings wohl nicht so Story-lastig ist.

» Mehr zu Legends of Pegaus gibt's in der Vorschau mit Video

Legends of Pegasus - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...