Legio - Preview: Burgbesetzung mit Hirn

In diesem Spiel gewinnt nicht der mit der dicksten Armee, sondern der mit der schlaueren Taktik.

von Petra Schmitz,
28.04.2009 15:25 Uhr

Der kleine unabhängige Entwickler Mezmer Games arbeitet derzeit an einem interessanten Projekt: Legio heißt das Rundentaktik- Spiel, das in einem Fantasy- Szenario angesiedelt und vom Urvater des Genres inspiriert ist, nämlich von Schach.

Eine Partie Legio soll stets über zwei Runden gehen. Die Kontrahenten treffen sich zunächst mit gleicher Kampfstärke auf der Zugbrücke. Lediglich die Positionen (25) der Einheiten dürfen Sie auswählen.

Ist der Kampf entschieden, geht’s in die Burg des Verlierers. Dort folgt die entscheidende zweite Runde. Legio sollen Sie gegen den PC, im Hotseat (zwei Spieler an einem Rechner), via Netzwerk und Internet spielen können.

Ab dem zweiten Quartal 2009 will Mezmer Games den Titel verkaufen – für moderate 15 Euro.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...