Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Lesertest zum Samsung Chronos 7 NP770Z5E von Benjamin Penkuhn - Leistungsstarkes und hochwertiges 15,6-Zoll-Notebook

Samsung bietet mit dem Chronos 770Z5E S01 aus der Serie 7 ein 15,6-Zoll-Notebook an, das mit einem Core i7-3635QM, einer Radeon HD8870M mit 2 GB GDDR5, 8 GB Arbeitsspeicher sowie einer 1-Terabyte-HDD aufwartet.

03.07.2013 16:24 Uhr

Samsung Serie 7 Chronos 770Z5E-S01 - Lesertest von Benjamin Penkuhn 4:30 Samsung Serie 7 Chronos 770Z5E-S01 - Lesertest von Benjamin Penkuhn

Das getestete Modell kommt in der Farbe Titan Silber daher. Das Gehäuse besteht aus gebürstetem Aluminium, was dem Notebook ein edles Aussehen beschert und zusätzlich Kratzer und Schmutz abhält, außerdem wirkt es sehr robust. Das Gerät lässt sich so auch ungeschützt in einer Tasche tragen. Es ist relativ schmal und aufgrund des leichten Gewichts von 2,4 Kilo lässt es sich super transportieren. Die Mobilität ist zwar nicht ganz so hoch wie bei einem Ultrabook oder Tablet, aber da es auf einen Touchscreen verzichtet, wird auch deutlich, dass hier eher Wert auf Leistung, Produktivität und Spieletauglichkeit gelegt wird.

Wie bei einem Notebook üblich, sind die Tasten etwas abgeflacht. Sie sind angenehm angeordnet und lassen sich gut erreichen, was schnelles Tippen auch über einen längeren Zeitraum und unter Zeitdruck ermöglicht. Neben den Fn-Funktionstasten besitzt das Gerät auch einen Nummernblock, was unter 15-Zoll-Notebooks keine Selbstverständlichkeit ist. Die Beleuchtung lässt sich in mehreren Stufen regulieren, stört aber oft eher als wirklich zu helfen, da das Licht unter den Tasten durchscheint und die Beleuchtung unregelmäßig erscheint. Nur wenn man direkt von oben drauf blickt, sind die Tasten gut zu erkennen. Erfreulicherweise sorgt ein Tageslichtsensor dafür, dass die Beleuchtung tagsüber deaktiviert ist.

Das große Touchpad ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da die Tasten nicht optisch gekennzeichnet sind. Nach kurzer Eingewöhnungszeit geht die Arbeit aber gut von der Hand und es kann, solange man nicht spielt, auch als Mausersatz verwendet werden, da alle Eingaben inklusive Windows-8-Gestenfunktionen präzise erkannt und umgesetzt werden Neben 2x USB 3.0 und 2x USB 2.0 bietet das Gerät noch jeweils einen VGA- und HDMI-Anschluss, einen SD-Kartenslot sowie die Möglichkeit, ein Kensington-Schloss zu befestigen.

Eine 720p-Webcam und eine Mikrofon/Audio-Out-Kombo sind ebenfalls integriert, wobei letztere fürs Gaming eher hinderlich ist, da entweder ein Adapter gekauft werden oder ein USB-Headset verwendet werden muss, wenn man sich mit seinen Mitspielern nicht über das eingebaute Mikrofon und sowie die im Notebook integrierten Lautsprecher verständigen möchte. Außerdem sind noch ein Gbit-LAN-Anschluss, Bluetooth 4.0 , WLAN sowie eine Wirell-Display-Lösung (Streamen des Bildschirminhalts an andere Ausgabegeräte) verbaut. Alle Anschlüsse sind gut zu erreichen und befinden sich jeweils auf der linken beziehungsweise rechten Seite des Notebooks.

Alle Anschlüsse befinden sich an den Seiten.Alle Anschlüsse befinden sich an den Seiten.

In Sachen Wartungsmöglichkeiten besteht starker Verbesserungsbedarf. Die einzige Wartungsklappe führt zum RAM, wobei sich nur einer der zwei 4-GB-Module austauschen lässt, da das zweite fest verlötet ist. Eine Möglichkeit, den Akku zu wechseln, fehlt ebenso wie der einfache Einbau einer zusätzlichen Festplatte. Diese müsste angelötet werden, was nur Profis zuzumuten ist. Außerdem wird manchen ein DVD-Laufwerks fehlen.

Bildeindruck und Audioqualität

Die Auflösung von 1920x1080 Pixeln kommt dem entspiegelten 15,6-Zoll-LED-Display sehr zu Gute. Erst bei extremer und direkter Sonneneinstrahlung werden die Arbeit und besonders das Spielen jedoch sehr anstrengend für die Augen, dennoch lässt sich das Notebook unter normalen Umständen im Freien angenehm nutzen. Das gute Kontrastverhältnis sorgt für ein super Bild bei Filmen und Spielen, und das eingebaute Lautsprechersystem überrascht. Die Tonqualität ist für ein Notebook wirklich exzellent. Die Maximallaustärke ist relativ hoch angesiedelt und klingt trotzdem nicht blechern. Hier wurde wirklich super Arbeit geleistet. Das Notebook bietet verschiedene Equalizer-Voreinstellungen und die Lautstärke lässt sich über die Fn-Tasten komfortabel regeln.

Das helle Bild überzeugt und lässt auch die Nutzung im freien zu; die Blickwinkel sind weit.Das helle Bild überzeugt und lässt auch die Nutzung im freien zu; die Blickwinkel sind weit.

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen