LG 34UC97 - Gekrümmter 34-Zoll-Monitor im 21:9-Format

LG wird auf der IFA einen neuen gekrümmten 34-Zoll-TFT mit 21:9-Format vorstellen.

von Georg Wieselsberger,
20.08.2014 14:49 Uhr

Mehrere LG 34UC97 lassen sich per Thunderbolt 2 verbinden. (Bildquelle: LG)Mehrere LG 34UC97 lassen sich per Thunderbolt 2 verbinden. (Bildquelle: LG)

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wird LG laut einer Pressemitteilung den weltweit ersten gekrümmten 21:9-Monitor mit einem gekrümmten IPS-Panel vorstellen. Der Monitor mit der Bezeichnung 34UC97 soll wohl professionelle Anwender als auch Heim-Kino-Fans ansprechen. Der 34 Zoll große TFT besitzt eine Auflösung von 3.440 x 1.440 Pixel und soll laut Hersteller durch die leichte Krümmung des Displays ein »intensiveres Erlebnis« der dargestellten Inhalte ermöglichen.

LG integriert auch zwei Lautsprecher mit 7 Watt Leistung sowie Thunderbolt 2, das vier mal schneller als USB 3.0 ist und es auch erlaubt, mehrere Monitore miteinander zu verbinden. LG möchte laut eigener Aussage Fortschritte, die inzwischen bei modernen Fernsehern erreicht wurden, in den Monitorbereich einfließen lassen. Dazu gehört auch die bei besonders großen Fernsehern gelegentlich verwendete Krümmung, die dafür sorgt, dass das Bild stets den gleichen Abstand zu den Augen hat und damit realistischer wirken soll.

»Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, auf der IFA den ersten gekrümmten 21:9-Ultrawide-Monitor mit einem gekrümmtem IPS-Panel vorzustellen, der mit einem 178-Grad-Blickwinkel für ein intensives Erlebnis sorgt«, so LG. Genauere technische Daten oder der Preis des LG 34UC97 sind aber bislang unbekannt. Mehr Informationen wird es aber auf der IFA in Berlin geben, die von 5. bis 10. September stattfindet. LG ist dort in Halle 11.2 vertreten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...