Live Park - Kinect-Freizeitpark in Südkorea

In Südkorea gibt es einen Freizeitpark, bei dem die Besucher unter anderem mithilfe der Kinect-Technologie zahlreiche Interaktionen durchführen können.

von Andre Linken,
26.01.2012 15:13 Uhr

Im »Live Park« wird der Besucher zum Avatar - Kinect sei Dank.Im »Live Park« wird der Besucher zum Avatar - Kinect sei Dank.

In Südkorea eröffnete vor kurzem ein ganz besonderer Freizeitpark mit dem Namen »Live Park«. Jeder Besucher erhält dort ein RFID-Armband (Radio-Frequency Identification) zur Identifikation und interagieren dann mit zahlreichen Bildschirmen, die mit der Kinect-Technologie von Microsoft ausgerüstet wurden. Auf diese Weise werden unter anderem die Gesichtszüge und auch die Stimmen der Besucher erkannt und dann auf die Bildschirme übertragen.

Insgesamt bietet der Park 65 Attraktionen und kann 3000 Besucher gleichzeitig aufnehmen - und 10.000 pro Tag. Die Besucher erstellen am Eingang des Parks zunächst einen Avatar, der dann als eine Art Hauptdarsteller bei den Attraktionen fungiert. Der »Life Park« umfasst eine Fläche von 10.000 Quadratmetern und hat 13 Millionen Dollar sowie zwei Jahre Bauzeit gekostet.

Aktuellen Planungen zufolge soll es solche Parks demnächst auch außerhalb von Südkorea geben. Unter anderem ist bereits eine Expansion in die USA geplant.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen