Logitech MX700

Faszinierend gute Funkmaus mit optischer Abtastung. Die MX700 ist ihren stolzen Preis wert und löst ihre Vorgängerin als GameStar-Referenz-Maus ab.

22.10.2002 16:20 Uhr

Lange war es ruhig im Mäuseland, doch jetzt läutet Logitech eine neue Runde im Wettrennen mit Microsoft ein. Die MX700 übermittelt Daten per 2,4-GHz-Funktechnologie an den PC, und zwar deutlich geschmeidiger als die Wireless IntelliEye Explorer der Konkurrenz. Der Empfänger arbeitet gleichzeitig als Ladegerät - die Maus wird samt Akkus reingesetzt. Im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin Mouseman Dual Optical hat die MX700 nur einen Laser-Sensor. Der arbeitet aber noch präziser als das Vorgänger-Duo, auch in schnellen Actionspielen wie Unreal Tournament 2003.

Die MX700 lag stets angenehm in des Testers Hand, alle acht Tasten sind gut erreichbar. Mit dem »Fenster«-Button auf der Mausoberseite wechseln Sie zwischen Anwendungen. Allerdings erfordert das einen Klick mehr als die Windows-Taskleiste. Logitech verlangt stolze 70 Euro für sein neues Flaggschiff, liefert dafür aber die derzeit beste Maus für Spieler - und die neue GameStar-Referenz. Übrigens will uns der Hersteller bis zur nächsten Ausgabe die MX500 schicken, eine MX700 mit Kabel für 50 Euro. Auch Microsoft plant ein Update seiner Vierbeiner - der Kampf ums Mäuseland ist also wieder neu entbrannt.

Link:www.logitech.com


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...