Lost Planet - Zukunft der Serie ist ungewiss

Keiji Inafune von Capcom glaubt weiterhin an die Actionspiel-Serie Lost Planet - sieht aber in eine ungewisse Zukunft.

von Andre Linken,
04.10.2010 13:11 Uhr

Während das Actionspiel Lost Planet: Extreme Condition noch relativ erfolgreich war, blieb der Nachfolger Lost Planet 2 sowohl hinsichtlich der Kritik als auch der Verkaufszahlen weit unter den Erwartungen von Publisher Capcom. Wird es dennoch eine dritte Episode geben?

Wenn es nach Keiji Inafune von Capcom ginge, dann wäre ein Lost Planet 3 durchaus denkbar. Trotz des mäßigen Erfolgs der zweiten Episode glaubt er weiterhin an die Stärke dieser Marke. Dies bekräftigte der Japaner jetzt nochmals im Rahmen eines Interviews. Gleichzeitig erklärte er, was bei Lost Planet 2 schiefgelaufen ist.

"Wenn eine bestimmte Serie von deren Erfinder fortgesetzt wird, gibt es keine Probleme. Allerdings ist dies bei großen Firmen nicht immer der Fall. Wenn du dann den Director oder Produzenten austauschst, müssen diese die Serie lieben - mit all ihren guten und schlechten Seiten. Ohne diese Liebe passiert jedoch nichts."

Außerdem kündigte Inafune an, dass er bei einem zukünftigen Lost Planet-Spiel - im Gegensatz zur zweiten Episode - wieder mitwirken würde.

"Leider wurde Lost Planet 2 von jemand anderen gemacht und ich war kaum direkt involviert. Ich glaube weiterhin an die Serie, und wenn wir sie weiteführen sollten, werde ich auf jeden Fall wieder direkt beteiligt sein."

Lost Planet 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen