LucasArts - Wird sich zukünftig wohl verstärkt auf Social- und Mobile-Games konzentrieren

Nach der Übernahme durch Disney wird das Studio LucasArts zwar alle aktuellen Projekte planmäßig fertigstellen, sich danach jedoch wahrscheinlich verstärkt auf den Mobile- und Social-Games-Markt konzentrieren.

von Sebastian Klix,
03.11.2012 15:36 Uhr

Mit Monkey Island , Indiana Jones , Day of the Tentacle und vielen anderen Advetures sowie natürlich zahlreichen, teils hervorragenden Star Wars-Versoftungen, hat sich LucasArts (die Spielentwicklungs-Abteilung von Lucasfilm) seit 1982 einen legendären Ruf erarbeitet.

Mit der kürzlichen Übernahme von George Lucas' Firma durch Disney wird sich wohl aber auch die Ausrichtung des Entwicklerstudios recht radikal ändern. Zwar sollen aktuelle Projekte wie etwa Star Wars 1313 ganz normal fertiggestellt werden, doch danach wird wohl eine neue »Ära« anbrechen,

»Wir werden uns wohl verstärkt auf den Social- und Mobile-Bereich konzentrieren, statt auf Konsolen.«, so ein Disney-Sprecher gegenüber GamesIndustry.biz.

Zwar will man den Konsolen-Markt nicht komplett vernachlässigen, möchte allerdings dem aktuellen Markt »opportunistischer« gegenübertreten und verstärkt auf den Lizenzverkauf statt auf den Eigenvertrieb setzen.

»Derzeit laufen alle Projekte wie gewohnt weiter. Wir sind aber aufgeregt bezüglich der Möglichkeiten, die uns Disney bieten kann.«, so ein LucasArts-Sprecher nüchtern.

Star Wars 1313 - Entwickler-Video zur Spielwelt 3:24 Star Wars 1313 - Entwickler-Video zur Spielwelt


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen