Lucid - Geld für die Entwicklung von Hydra

Die israelische Firma Lucid hat 18 Millionen US-Dollar von der Investmentfirma Rho Ventures erhalten.

von Georg Wieselsberger,
30.10.2008 14:25 Uhr

Die israelische Firma Lucid hat 18 Millionen US-Dollar von der Investmentfirma Rho Ventures erhalten. Lucid will mit einem Chip namens HYDRA die Leistung von Multi-GPU-Grafik stark verbessern. Der Chip soll zwischen der CPU und den GPUs arbeiten und übernimmt die Steuerung des Datenflusses. HYDRA soll mit allen Chipsätzen und Grafikchips arbeiten können und dabei anscheinend sogar die Kombination von ATI- und Nvidia-Karten ermöglichen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.