Madden NFL 07 - Porno statt Football

von Michael Obermeier,
02.01.2007 10:38 Uhr

»Das ist sicher nicht Madden« dachte sich der 14-jährige Kolton Mahoney aus Utah (USA) als er statt Football Hardcore-Porno Bilder auf dem TV-Bildschirm hatte. Den Jugendlichen trifft aber keine Schuld: Er hatte lediglich ein eingeschweißtes original Madden NFL 07 in seine Konsole eingelegt.

Nachdem Koltons Eltern die Bilder ebenfalls gesehen hatten, schaltete die Familie die Internet Crimes Against Children Task Force ein. Die Behörde, die der Staatsanwaltschaft von Utah untersteht, ermittelt seitdem wie das Spiel in die Hände des Jungen kam.

Bislang gab es weder in dem Laden, in dem die Mahoneys das Spiel gekauft hatten, noch sonst wo eine zweite Meldung einer pornographischen Überraschung - und das trotz fünf Millionen verkaufter Exemplare von Madden 07. Publisher EA hat bislang keine Stellung zu dem Vorfall bezogen. Die Mahoneys wollen kein Geld, sondern nur ein neues Madden und die Gewissheit, dass derartiges Material nicht mehr in den Handel kommt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...