Making Games News-Flash - 53% der US-Teenager zahlen für DLC

In den USA sind mehr als die Hälfte der Jugendlichen gewillt, für Downloadable Content Geld auszugeben.

von Yassin Chakhchoukh,
14.04.2010 18:07 Uhr

Laut einer Studie der Investmentfirma Piper Jaffray sind 53% der amerikanischen Teenager bereit, für zusätzliche Inhalte und Gegenstände von Konsolenspielen (DLC) Geld zu bezahlen. Jugendliche stellen in den Staaten etwas mehr als die Hälfte aller Gamer, 8% des Taschengelds werden für Spiele ausgegeben. 2004 lag dieser Anteil noch bei gerade einmal 3%.

38% der Teenies würden Mobile Games kaufen, 14% besitzen bereits ein iPhone und nutzen es als Spieleplattform. Social Games auf Facebook & Co. werden von etwa 25% der Befragten gespielt. Für die Studie wurden rund 900 Teenager aus zwölf amerikanischen Städten sowie weitere 5.100 Jugendliche online befragt. Das Durchschnittsalter der Befragten liegt bei 16,7 Jahren.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • FFF Bayern fördert Spieleentwicklung mit 197.000 Euro
  • Aktuelle Gehaltsumfrage: US-Lohn fällt um 4%, Frauen sind Mangelware

» alle Details


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen