Making Games News-Flash - Apple patentiert Apps auf Zeit

In Zukunft will Apple womöglich Apps auf eine bestimmte Region oder eine bestimmte Nutzungsdauer beschränken.

von Yassin Chakhchoukh,
17.05.2010 18:07 Uhr

Apple hat in den USA einen Patentantrag für einen Dienst gestellt, der passend zum Standort des Benutzers Anwendungen auf das iPhone laden soll – allerdings nur für begrenzte Zeit. Sobald der Nutzer den sogenannten Anwendungsumkreis verlässt, deinstalliert sich die App automatisch. Den Standort bestimmt das iPhone etwa per GPS, die Daten müssten allerdings zentral bei Apple verarbeitet werden, um den Datenschutz zu gewährleisten.

Vom Zugriff auf den Bücherkatalog der Bibliothek, in der man gerade steht bis zu Platzreservierungen im Restaurant auf der anderen Straßenseite sind zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten denkbar. Auch Games könnten davon profitieren: Steht der Nutzer an der Bushaltestelle, könnte das iPhone Spiele zum Verkürzen der Wartezeit anbieten oder ein thematisch zum aktuellen Aufenthaltsort passendes Game vorschlagen. Welches Business Modell Apple mit der Idee verfolgt, bleibt noch offen – entsprechend fraglich bleibt es, ob sich mit diesem System auch Geld verdienen lässt.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • Gerüchteküche: PSP-Nachfolger mit Touchscreen und Dual-Kamera?
  • Sega Sammy: Mit weniger Umsatz in die Gewinnzone

» alle Details

Link des Tages: Die Kult-Dokumentation über den legendären »Donkey Kong«-Highscore-Battle gibt’s jetzt in neun Folgen auf YouTube.

» Link des Tages: King of Kong


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen