Making Games News-Flash - Der zweitgrößte Social-Games-Anbieter wooga bald auf Smartphones

Erst kürzlich konnte sich das deutsche Unternehmen wooga auf den zweiten Platz bei den Social Games vorarbeiten – direkt hinter Zynga und noch vor Electronic Arts. Die Berliner weiten ihr Geschäft nun auch auf Smartphones aus.

von Martin Le,
25.07.2011 17:02 Uhr

Das Berliner Team des zweitgrößten Social-Games-Entwicklers wooga.Das Berliner Team des zweitgrößten Social-Games-Entwicklers wooga.

Der Berliner Social-Games-Entwickler wooga will seine Spiele zukünftig auch für Apples iPhone und iPad veröffentlichen. Als erste Umsetzung ist Diamond Dash geplant. Mit mehr als zehn Millionen aktiven Spielern im Monat (MAUs) ist Diamond Dash derzeit unter den Top 10 der beliebtesten Spiele auf Facebook.
Weitere wooga-Hits und somit Kandidaten für iOS-Konvertierungen sind Monster World, Brain Buddies, Happy Hospital und Bubble Island. Zudem will wooga neue Titel auf HTML5-Basis programmieren, die somit auf aktuellen Smartphones unabhängig vom Betriebsystem gespielt werden können.

wooga, kurz für world of gaming, wurde 2009 in Berlin gegründet und hat sich mittlerweile als zweitgrößter Social-Games-Entwickler auf Facebook direkt hinter Zynga platziert. Mit rund 35 Millionen aktiven Spielern im Monat hat die deutsche Firma Branchengrößen wie Electronic Arts, Playdom und Crowdstar hinter sich gelassen.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • Kunden akzeptieren gestiegene Preise bei Xbox Live Arcade
  • PSN-Hack: Zurich American will nicht für Sonys Gerichtskosten aufkommen

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de



Link des Tages
An das ungewöhnliche Konzept der neuen Nintendo-Konsole Wii U müssen sich viele Spieler erst noch gewöhnen. Und auch professionelle Entwickler sind sich in der Bewertung nicht einig. Gamasutra hat wichtige Studios wie Ubisoft und Rovio kontaktiert, um ein Stimmugnsbild zu zeichnen.

» Was Entwickler über die Wii U denken


Sie interessieren sich für aktuelle Trends und Themen der Spieleentwicklung? Sie möchten wissen, was die Branche antreibt und Neuigkeiten aus erster Hand erfahren? Regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen werfen?

Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...