Making Games News-Flash - THQ mit höherem Verlust trotz steigender Verkaufszahlen

Der Publisher THQ vollzieht derzeit Umstrukturierungsmaßnahmen, um profitabler zu werden. Aktuell fährt das Unternehmen dadurch allerdings höhere Verluste im Vergleich zum Vorjahr ein.

von Martin Le,
16.05.2012 12:59 Uhr

Im vergangenen Geschäftsjahr hat THQ einen Verlust von 95,2 Millionen Dollar eingefahren. Damit wurde das Minus von 16 Millionen Dollar aus dem Vorjahr noch einmal deutlich überboten. Beim Umsatz gab es hingegen gute Nachrichten: mit 853,9 Millionen Dollar konnte das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr (802,3 Millionen Dollar) verbessert werden.

Laut THQ sei ein Großteil der Verluste durch Umstrukturierungen angefallen; so hat der Publisher vor kurzem zahlreiche Produktlinien für Kinder eingestellt und auch Projekte zum uDraw-Tablet eingestampft. Aktuell wurden zudem bei vielen Spielen die Releasetermine nach hinten verschoben.

Im letzten Quartal haben sich die Maßnahmen bereits rentiert. Mit 8 Millionen Dollar Verlust lag das Unternehmen besser als die Analystenschätzungen. Und auch beim Umsatz konnten die Erwartungen mit 170,7 Millionen Dollar übertroffen werden.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Partnerschaft von Epic und RealID für bessere 3D-Unterstützung in der Unreal Engine 3

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Ein Journey-Fan hat ein passendes Outfit für seine Katze gebastelt.

» Journey-Mütze für Katzen


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...