Manhunt 2 - Debatte in den USA entbrannt

US-Politiker kritisieren Nintendos Wii-Controller.

von Denise Bergert,
22.11.2007 14:06 Uhr

Vier US-Senatoren, darunter Hillary Clinton und Joe Lieberman, haben in einem offenen Brief an die Entertainment Software Ratings Board (ESRB) die Vorgehensweise der Prüfstelle im Fall des umstrittenen Manhunt 2 kritisiert. Die Demokraten und Republikaner verwiesen darin auf das britische Pendant British Board of Film Classification, nach dessen Prüfung der Rockstar-Titel keine Alterseinstufung bekommen hatte.

Die ESRB hingegen, habe auch nach einer erneuten Untersuchung und unter Berücksichtigung von durch Hackern freigeschalteten Gewaltszenen, trotzdem das von Jugendschützern angestrebte "Adults Only"-Rating auf eine "Mature"-Freigabe herabgesetzt. Auf besonders heftige Kritik stieß dabei die Wii-Version des Spiels. Laut den US-Politikern würde es Kindern und Jugendlichen mit diesem Eingabegerät ermöglicht, jede der drastischen Folter- und Gewaltszenen im Spiel interaktiv auszuführen. Aus diesem Grund solle die ESRB in Zukunft ein besonderes Augenmerk auf die Eigenschaften der WiiMote legen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen