Mass Effect 2 - BioWare & DLCs: »Wir haben aus Fehlern gelernt!«

Laut den Entwicklern von BioWare wolle man die Fehler, die man mit den Mass Effect 1-DLCs gemacht hat, bei Mass Effect 2 nicht wiederholen.

von Peter Smits,
28.11.2009 18:03 Uhr

Die Entwickler von BioWare haben nach eigenen Angaben einige Fehler bei der Entwicklung und Planung der herunterladbaren Inhalte (DLC) für Mass Effect 1 gemacht. Diese Fehler wollen sie bei Mass Effect 2 nicht wiederholen. BioWares Mitgründer Greg Zeschuk sagte der englischsprachigen Internetseite Joystiq.com welche Planung vor der Entwicklung von DLCs gemacht werden muss: "Die DLC-Herausforderung ist interessant, weil Du nicht nur beachten musst, was mit der vorhandenen Engine überhaupt gemacht werden kann, sondern auch, was die Fans überhaupt erwarten."

Laut Zeschuk habe BioWare aus den bisherigen Fehlern, die während der der Produktion der Mass Effect 1-DLCs gemacht wurden, gelernt: "Die wichtigste Erkenntnis, die wir erlangt haben, ist, dass man die DLCs direkt bei der Spielentwicklung mit einplanen muss. Sie müssen bereits während der Entwicklung beachtet werden." Herunterladbare Inhalte müssten laut Zeschuk perfekt in das Spielerlebnis implementiert werden. Diese Herausforderung habe BioWare bei Mass Effect 2 geschafft: "Wir haben eine ganze Menge gelernt und einige richtig gute Sachen sowohl für Dragon Age: Origins als auch für Mass Effect 2 in petto."

Mass Effect 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...