Mass Effect 3 - Multiplayer-Modus war als eigenständiger Ego-Shooter geplant

Eigentlich wollte der Entwickler BioWare einen Ego-Shooter zum Mass-Effect-Universum namens Mass Effect Team Assault auf den Markt bringen. Dieser wurde aber nie veröffentlicht, sondern umgewandelt und als Multiplayer-Modus von Mass Effect 3 verwendet.

von Florian Inerle,
16.03.2012 10:26 Uhr

So sahen erste Screenshots des Ego-Shooters aus.So sahen erste Screenshots des Ego-Shooters aus.

Der Entwickler BioWare Montreal arbeitete bis 2010 an einem First-Person-Shooter namens Mass Effect Team Assault. Dieser Titel wurde letztendlich jedoch nicht als eigenständiges Spiel entwickelt, sondern umgewandelt und im Multiplayer-Modus des Action-Rollenspiels Mass Effect 3 veröffentlicht.

Auch bei der Entwicklung von Mass Effect 3 war Spiele-Journalist Geoff Keighley vor Ort und hat seine Einblicke in das Unternehmen in » The Final Hours of Mass Effect 3 « zusammengefasst. So erzählte ihm ein BioWare-Mitarbeiter: »Das Ziel war einfach. Wir wollten eine alleinstehende Multiplayer-Erfahrung im Mass-Effect-Universum bieten, die die Spielstile von Unreal Tournament und Battlefield 1943 miteinander verbindet. Veröffentlichen wollten wir das Spiel als Download-Titel«.

Insgesamt arbeitete das Entwickler-Team vier Monate an dem Projekt, bis man im März 2010 einen ersten Prototyp vorstellte. Die Idee eines Mehrspieler-Modus gefiel BioWare und wurde darum modifiziert und in Mass Effect 3 als Koop-Modus verwendet.

Eigentlich überlegte BioWare, einen kooperativen Spielmodus der Haupt-Kampagne zu entwickeln. Weil die Spiel-Engine dies aber nicht zuließ, wurde daraus ein eigener Spielmodus. Einen ausführlichen Test zum Haupt-Spiel und Mehrspieler-Modus gibt’s auf GameStar.de.

Die ersten 10 Minuten aus dem Rollenspiel 10:49 Die ersten 10 Minuten aus dem Rollenspiel


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen