Mass Effect: Andromeda - Patchnotes zum ersten großen Update 1.05

Bioware hat den Patch 1.05 und die Patchnotes zum ersten großen Update von Mass Effect: Andromeda veröffentlicht. Das Update 1.05 bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich und ist ab sofort live.

von Manuel Fritsch,
06.04.2017 19:10 Uhr

Der erste große Patch 1.05 für Mass Effect: Andromeda ging am 6. April 2017 live.Der erste große Patch 1.05 für Mass Effect: Andromeda ging am 6. April 2017 live.

Update vom 6. April 2017: Das Update 1.05 für Mass Effect: Andromeda ist nun live.

Seit heute, dem 6. April 2017 um 17.00 Uhr ist das Update 1.05 auf PC, PS4 und Xbox One live. Der Patch misst auf dem PC rund 1,11 GB.

Ursprüngliche Nachricht: Zwei Wochen nach dem Release des Rollenspiels Mass Effect: Andromeda meldet sich Bioware mit Details zum ersten großen Patch. Das Update 1.05 soll bereits diese Woche am Donnerstag, den 6. April, erscheinen und einige der größten technischen Probleme wie Abstürze und Performance-Einbrüche fixen, aber auch eine Reihe von Verbesserungen mit sich bringen.

So soll es nach dem Patch möglich sein, die Autopilot-Sequenz zu überspringen und auch die Synchronität der Mimik der Figuren in Gesprächen soll verbessert worden sein. Außerdem gibt Bioware-Manager Aaryn Flynn einen kleinen Ausblick auf die kommenden Patches der »nächsten Monate« und welche Dinge dort behoben werden sollen.

Patchnotes 1.05

  • Verbesserte Tutorial-Platzierung
  • Änderungen am Balancing im Einzelspieler-Modus: Munitionskisten, Panzerung, Waffen, Nomad, Profile, Angriffe und Fortschritt
  • Änderungen am Balancing im Multiplayer-Modus: Waffen, Deckung und Gegner
  • Option zum Überspringen der Autopilot-Sequenzen wurde hinzugefügt, um in der Galaxie-Karte schneller umherspringen zu können
  • Verbesserungen bei Logik, Timing und Kontinuität von Beziehungen und Handlungssträngen
  • Verbesserungen bei Synchronität und Mimik von Gesprächen, einschließlich übersetzter Dialoge
  • Diverse Kollisionsprobleme wurden behoben
  • Bugs mit fehlender oder falscher Einspielung von Musik/Dialogen wurden behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den allgemeine Kommentare von Truppmitgliedern in NES manchmal nicht gestartet wurden
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Zugriff auf das Relikt-Konsoleninterface nicht möglich war, nachdem das Relikt unter bestimmten Umständen mehrmals nicht entschlüsselt werden konnte
  • Schnellreise ist manchmal deaktiviert, bis der Spieler einen Spielstand nach der Rekrutierung von Drack erneut lädt
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler zu Beginn der Pose von Biotischer Sturmangriff stecken bleiben konnte
  • Probleme mit bestimmten Spielständen wurden behoben
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler manchmal im Multiplayer nicht mehr mit einem Objekt interagieren konnten
  • Verbesserungen bei Streaming und Stabilität

Pläne für kommende Updates

in den nächsten zwei Monaten sollen neben weiteren Performance- und Balancing-Fixes auch folgende Bereiche verändert und ausgebaut werden, versprechen die Entwickler:

  • Mehr Möglichkeiten und Varianten im Charakter-Editor
  • Verbesserungen bei den Haarmodellen und dem generellen Erscheinungsbild der Figuren
  • Fortlaufende Verbesserungen der Zwischensequenzen und den Animationen
  • Verbesserungen bei den männlichen Romanzen von Scott Ryder
  • Anpassungen in den Dialogen mit Hainly Abrams

Zusätzlich soll auch der Multiplayermodus weiterhin mit neuen Maps, Waffen und Features ausgebaut werden.

Mehr zum Thema: Mass Effect: Andromeda - Kopierschutz Denuvo bereits geknackt

Mass Effect: Andromeda - Gameplay-Trailer zur Story-Apex- -Mission »Drack's Missing Scouts« 0:39 Mass Effect: Andromeda - Gameplay-Trailer zur Story-Apex- -Mission »Drack's Missing Scouts«

Mass Effect: Andromeda - Galerie des Grauens: So hässlich können die Ryder-Zwillinge sein ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...