Mass Effect: Andromeda - Multiplayer mit Peer2Peer anstatt dedizierten Servern

BioWare hat jetzt nochmals offiziell bestätigt, dass der Multiplayer-Part von Mass Effect: Andromeda mit Peer2Peer-Verbindungen arbeiten wird. Dedizierte Server sind somit definitiv kein Thema.

von Andre Linken,
03.03.2017 12:16 Uhr

Der Multiplayer-Part von Mass Effect: Andromeda arbeitet mit Peer2Peer-Verbindungen.Der Multiplayer-Part von Mass Effect: Andromeda arbeitet mit Peer2Peer-Verbindungen.

Der Multiplayer-Part von Mass Effect: Andromeda wird mit Peer2Peer-Verbindungen arbeiten. Das hat Produzent Fernando Melo von BioWare jetzt nochmals via Twitter bestätigt.

Damit erteilt er allen Fans, die auf die Verwendung von dedizierten Servern gehofft haben, eine endgültige Absage. Konkretere Details zum Multiplayer-Part wird BioWare während der PAX East bekannt geben, die vom 10. bis zum 12. März 2017 in Boston stattfindet.

Erst vor kurzem hatte das Team den großen Multiplayer-Test für Mass Effect: Andromeda abgesagt, da hierfür nach offiziellen Aussagen keine Notwendigkeit mehr besteht. Für den Ausfall hat sich BioWare jedoch bereits entschuldigt und unter anderem spielbare Alien-Rassen für den Multiplayer-Part bestätigt.

Der Release von Mass Effect: Andromeda ist weiterhin für den 23. März 2017 geplant.

Mehr: Mass Effect: Andromeda - Fünf Dinge, die sich in Andromeda geändert haben

Mass Effect: Andromeda - Kommentiertes Video stellt das Kampf- und Skillsystem vor 5:31 Mass Effect: Andromeda - Kommentiertes Video stellt das Kampf- und Skillsystem vor

Mass Effect: Andromeda - Screenshots ansehen


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.