Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Mass Effect 2 - Was Sie wissen müssen

Electronic Arts verschenkt gerade Mass Effect 2 für den PC auf Origin. Für alle, die zugreifen wollen, den ersten Teil aber nicht gespielt haben, gibt's hier die wichtigsten Infos zum Universum sowie den Charakteren und Fraktionen. Außerdem fassen wir die Handlung des ersten Teils zusammen.

von Petra Schmitz,
06.01.2017 15:03 Uhr

Update: Nachdem es bereits vor Weihnachten Gerüchte und Verwirrung um ein kostenloses Mass Effect 2 gab, haben EA und Bioware das Action-Rollenspiel nun doch noch kostenlos in Deutschland zur Verfügung gestellt. In unserer News finden Sie alle Infos zum Gratis-Download. Wer durch die Aktion von Electronic Arts nun zum ersten Mal in Berührung mit der Mass-Effect-Serie kommt, dem empfehlen wir als Vorbereitung für den nach Meinung vieler Fans besten Serienteil die folgende Story-Zusammenfassung.

Mass Effect sowie der Nachfolger Mass Effect 2 gehören zu der Art Spielen, die sich die Mühe machen, nicht nur einen simplen Gut-gegen-Böse-Unterbau zu liefern, sondern versuchen, im Großen wie im Kleinen die sonst übliche Schwarzweiß-Malerei aufzubrechen, zumeist mit Erfolg.

Die Titel entwerfen im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein erstaunlich durchdachtes und detailreiches Universum. Gewissermaßen im Vorbeispielen werden wir mit den unterschiedlichsten Rassen sowie deren Geschichten und Beziehungen untereinander vertraut gemacht. Kurz und knapp: ein gelungenes Science-Fiction-Epos, das immer wieder auf geschickte Art andeutet, das stellvertretend für den Spieler schlaue Fragen stellt und faszinierende Antworten liefert.

Das alles ist hauptsächlich Drew Karpyshyn zu verdanken. Aus seinem Kopf stammt nicht nur die Hintergrundstory der ersten beiden Spiele, er hat mittlerweile auch drei Mass Effect-Bücher veröffentlicht. Mass Effect: Revelation erschien bereits im Mai 2007, also einige Monate vor dem ersten Spiel. Darin werden Teile der Vorgeschichte von Mass Effect erzählt. Das zweite Buch, Mass Effect: Ascension, nimmt sich der mysteriösen und in Mass Effect 2 wichtigen Cerberus Organisation an, bildet also eine Art Übergang zwischen den beiden Spielen. Gleiches gilt für Mass Effect: Retribution, das im Sommer 2010 erschien.

Revelation, Ascension sowie Retribution wurden vom ehemaligen GameStar-Redakteur Mick Schnelle ins Deutsche übersetzt und werden hierzulande als Mass Effect: Die Offenbarung, Mass Effect: Der Aufstieg und Mass Effect: Vergeltung von Panini verlegt.

Was ist der Mass Effect?

Im Jahr 2148 finden Menschen auf dem Mars Überbleibsel einer fremden Zivilisation. Genaue Studien der Technik ergeben, dass die Aliens wohl in der Lage gewesen sein müssen, Raum und Zeit zu manipulieren und so zwischen den Sternen der Galaxie zu reisen. Man nennt diese Technologie den »Mass Effect« und beginnt, sie sich zu Eigen zu machen.

Ein Jahr später gelingt einem Forschungsteam eine weitere entscheidende Entdeckung: Charon (benannt nach dem Fährmann, der in der griechischen Mythologie die Toten über den Fluss Styx in den Hades übersetzte!) , einer der vermeintlichen Monde Plutos, ist in Wahrheit ein so genanntes Mass Relay, eine gigantische Konstruktion, die in Kombination mit der zuvor gefundenen Technik interstellares Reisen ermöglicht. Die Menschen sind in der Lage, unser Sonnensystem zu verlassen und die Galaxie zu erkunden.

» Auf Seite 2 geht's weiter mit den politischen Strukturen und wichtigen Alien-Völkern


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...