Max Payne: super-realistisch

von GameStar Redaktion,
18.05.2001 10:20 Uhr

Kurz vor der Fertigstellung, so Chef-Programmierer Markus Stein von Remedy gegenüber GameStar, steht das Actionspiel Max Payne. Nur noch letzte Bugs müsse man ausmerzen und gemeinsam mit 3D-Realms über letzte Details gehen -- dann erscheint das Programm voraussichtlich Ende Juli 2001. Die jetzt gezeigte Version hat gegenüber der letztes Jahr vorgeführten erheblich zugelegt. Vor allem die Umgebungen sind viel detaillierter, teilweise wirkten dunkle Straßen oder Gebäude fast schon photorealistisch. Von Mauern spritzen sichtbar Steinchen, von Bäumen Holzsplitter weg, wenn sie beschossen werden.

Geklärt ist auch der John-Woo-Modus, mit dem Sie sich in Zeitlupe besonders effektvoll zu Seite werfen können. Im Spielverlauf füllt sich eine Art Langsam-O-Meter, dass Ihnen bei bestimmten Manövern wie einem Seitwärts-Ausfall einen zeitlichen Vorteil gegenüber Gegner verschafft. Außerdem schaltet das Programm (wahlweise) bei bestimmten Gegnern auf dramatische Kamerafahrten, bei denen Sie etwa davonfliegende Kugeln sehen können.
(ps)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen