Maxis Software - SimCity-Engine auch für kleinere Titel geeignet

Die SimCity Entwickler glauben, dass ihre Engine so flexibel sei, dass auch kleine Entwicklungen mit ihr schnell programmiert werden können.

von Maximilian Walter,
05.04.2012 13:34 Uhr

Das neue Spiel der SimCity Macher in der GlassBox-Engine.Das neue Spiel der SimCity Macher in der GlassBox-Engine.

Die Entwickler Bret Berry und Kim Katsarelis von Maxis, die am neusten SimCity -Spiel arbeiten, haben viel Vertrauen in ihre Engine GlassBox. Im Interview mit Gamasutra sagte Kip Katsarelis über GlassBox:

»Wir haben unsere Testumgebung. Darin kann im Grunde jeder sein eigenes Spiel machen, direkt in der Engine. Wir hatten schon alles: einer machte eine Honigbienensimulation, sozusagen eine kleine Honigfabrik, einer baute ein Weinbaugebiet, ein Geisterhaus und Eisläufer.«

Dank dieser Flexibilität schließen die beiden auch keine Neuauflagen für ältere Sim-Titel wie SimTower, SimCopter oder SimGolf aus.

»Im Moment ist aber jeder bei uns auf die Fertigstellung von diesem großartigen Projekt [Sim City] konzentriert«, betont Bret Berry.

Auch eine Verwendung für andere Plattformen neben dem PC wollen beide nicht ausschließen. Dies sei ja gerade das tolle an GlassBox, sie sei erweiterbar und flexibel um alle möglichen Produkte erschaffen zu können, wird Berry weiter zitiert.

Damit scheint SimCity-Version für Konsolen nicht ausgeschlossen.

SimCity - Screenshots ansehen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.