Mechwarrior 5: Mercenaries - Fakten zu Story, Gameplay und Technik

Story, Gameplay und Releasestrategie: Wir haben die bisher verfügbaren Fakten zu Mechwarrior 5: Mercenaries und seiner Einzelspieler-Kampagne zusammengetragen.

von Stefan Köhler,
06.12.2016 12:13 Uhr

Mechwarrior 5: Mercenaries - Warum rasten die Fans aus? Video mit Gameplay 10:30 Mechwarrior 5: Mercenaries - Warum rasten die Fans aus? Video mit Gameplay

Eine echte Mech-Simulation für Einzelspieler-Fans: Piranha Games hat Liebhaber des Battletech-Universums mit der Ankündigung von Mechwarrior 5: Mercenaries überrascht und zugleich eine ganze Reihe an Informationen preisgegeben.

Was die Entwickler von Mechwarrior Online für ihr nächstes Spiel planen, haben wir in unserer Übersicht gesammelt.

Release, Verkauf und Mikrotransaktionen

  • 2017 müssen sich Mech-Fans mit dem Strategiespiel Battletech von Harebrained Schemes begnügen: Mechwarrior 5: Mercenaries ist noch in der Pre-Alpha-Phase und wird erst 2018 erscheinen.
  • Die Entwickler von Mechwarrior 5 haben von Mechwarrior Online natürlich gelernt, beide Spiele stehen aber für sich alleine. Das vorherige Spielen von Mechwarrior Online wird nicht vorausgesetzt.
  • Es wird keine Early-Access-Phase geben. Russ Bullock dazu im Gespräch mit PC Gamer: »Ich sehe nicht, wie es für dieses Spiel passen würde«. Ebenfalls vom Tisch seien Mikrotransaktionen.
  • Der Release erfolgt über Steam, statt Mikrotransaktionen könnte es zumindest einen Bonus für Vorbesteller geben.
  • Sollte man Erfolg haben, werden wohl Erweiterungen entwickelt, die die Zeitlinie weiter ausbauen (zur Story unterhalb mehr). Grundsätzlich soll das Spiel aber eine in sich geschlossene Erfahrung bieten.

MechWarrior 5 wird erst im Jahr 2018 erscheinen, davor kommt immerhin das Strategiespiel Battletech (im Bild). Das stammt von Jordan Weisman, Erfinder von Battletech und Mechwarrior, Mitch Gitelman, Producer von Mechcommander und ihren Kollegen bei Harebrained Schemes (Shadowrun).MechWarrior 5 wird erst im Jahr 2018 erscheinen, davor kommt immerhin das Strategiespiel Battletech (im Bild). Das stammt von Jordan Weisman, Erfinder von Battletech und Mechwarrior, Mitch Gitelman, Producer von Mechcommander und ihren Kollegen bei Harebrained Schemes (Shadowrun).

Story und Welt

  • Die Geschichte von Mechwarrior 5 beginnt im Jahr 3015, die Kampagne soll ganze 34 Jahre umspannen und im Jahr 3049 enden. Zu diesem Zeitpunkt setzt die Invasion der Clans ein. Mechwarrior 1 spielte ebenfalls in diesem Zeitraum. Die Handlungsstränge von Mechwarrior 2 bis Mechwarrior 4: Mercenaries waren nach 3050 angesetzt.
  • Stichwort Mercenaries: Teil 4 und 5 haben eine ähnliche Prämisse und deshalb den gleichen Untertitel. Der Spieler startet als Söldner-Jungspund, der eine gerade so funktionstüchtigen Mech zusammenkratzen konnte. Am Ende soll der Spieler mehrere Mech-Lanzen (Squads mit je vier Kampfläufern) ins Feld führen.
  • Schauplatz ist die Inner Sphere, also die Welten rund um die Erde. Die Fraktionen sind damit bekannte Adelshäuser wie Steiner oder Davion. Die Clans treten vor der Invasion nicht auf.
  • Es wird Storymissionen und Storymomente geben, Mechwarrior 5: Mercenaries ist aber in erster Linie ein Sandbox-Erlebnis: Der Spieler hat Freiheit bei der Missionswahl, freie Wahl der Fraktion und freie Hand beim Management der Söldnertruppe.

MechWarrior 5: Mercenaries - Screenshots ansehen

Gameplay und Management

  • Per Storykniff wird es keine Rückkehr für das Mechlab von Mechwarrior Online geben: Die Inner Sphere kennt vor 3050 keine Omnimechs, also hochkonfigurierbare Kampfeinheiten. Das von einigen Fans kritisierte Ausrüstungsmenü, das Anfänger erschlägt und als zu überladen angesehen wird, lässt sich so entschlacken. Ausrüstung wird sich konfigurieren lassen, allerdings haben bestimmte Mech-Chassis auch gewisse Rollen und gewisse Vorgaben bei der Auswahl der Waffen.
  • Die Story soll größere Freiheiten bieten als die eher linearen Mechwarrior 2-4. Ein weiteres Zitat von Russ Bullock aus dem Gespräch mit PC Gamer: »Was ich unbedingt rüberbringen will: Ich treffe kaum einen Fan, der Mechwarrior 1 im Jahr 1989 gespielt hat, dafür kennt jeder Serienfan Mechwarrior 2 von 1995. Aber seit Mechwarrior 2 hatten die Spiele viel weniger Freiheit und Wiederspielwert als das, was wir jetzt planen. Wir wollen kein »Ich habe jetzt drei Missionen, von denen ich eine wählen kann«. Spieler sollten mit ihrer Söldnertruppe jederzeit das große Haus wählen können, für das sie kämpfen wollen, solange sich der Spieler das aus einer geschäftlichen Sicht leisten kann. 95 Prozent der Mechwarrior-Fans kennen diese Freiheit nicht«
  • Zum Söldnergeschäft: Das soll sehr umfangreich ausfallen. Piranha Games will laut eigener Aussage irgendwo in der Richtung von »Mechwarrior plus Fußball Manager« landen. Der Spieler übernimmt tatsächlich die geschäftliche Ebene seiner Einheit und wird nicht nur zwischen den Missionen neue Mechs ausrüsten und den Reparatur-Knopf betätigten.

In Mechwarrior 5: Mercenaries ist das Management der Söldner besonders wichtig.In Mechwarrior 5: Mercenaries ist das Management der Söldner besonders wichtig.

  • Wie beispielsweise in Mechcommander sind Bodenkämpfe aus ökonomischer Sicht relevant: Mechs können komplett zerschossen werden, oder der Spieler hält sich zurück und beschädigt seine Feinde nur. Wer nämlich nur das Cockpit mit dem Piloten zerstört, kann den feindlichen Mech bergen und in die eigenen Reihen eingliedern oder verkaufen.
  • Je nach dem, in welcher Ecke des Universum der Spieler gerade kämpft, stehen ihm in den Shops andere Ausrüstungsteile und Mechs zur Verfügung.
  • Zu den Kämpfen selbst: Piranha Games will »Das Rad nicht neu erfinden«, funktionierende Dinge aus Mechwarrior Online werden übernommen. Für die Größe der Schlachten werden maximal 12vs12 Mechs angepeilt, die Zahl ist aber nicht final. Fahrzeuge und Flugzeuge wird es ebenfalls geben, bei der Infanterie sei man sich noch nicht sicher.

Technik und Entwicklung

  • Vorbei ist die Zeit der Cryengine 3: Nach Mechwarrior Online wird für den fünften Teil der Reihe nun die Unreal Engine 4 verwendet. Die offizielle Webseite der Unreal Engine hat bereits einen Artikel zu MW5.
  • Einige Missionen werden auf zufällig generierten Planeten stattfinden, die auf Basis von gewissen Parametern erstellt werden.
  • Virtual Reality ist nicht nur möglich, sondern ist ein fester Bestandteil der Entwicklung von Mechwarrior 5. Mehr Details, wie beispielsweise unterstützte Headsets, gibt es noch nicht.
  • Piranha Games hat zwei unabhängige Entwicklerteams für Mechwarrior 5 und Mechwarrior Online. Während das eine Spiel entsteht, wird das andere mit weiteren Inhalten versorgt.
  • Das Gameplay-Video ist nur ein Pre-Alpha-Teaser und zeigt nicht, wie man sich das fertige Spiel vorstellen kann.

MechWarrior 5: Mercenaries - Rückkehr der Mechs: 7 Minuten Pre-Alpha-Gameplay in Unreal 4 7:15 MechWarrior 5: Mercenaries - Rückkehr der Mechs: 7 Minuten Pre-Alpha-Gameplay in Unreal 4


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen