Medal of Honor - Militär-Berater haben volle inhaltliche Kontrolle

Die Tier 1-Berater haben weitrechende Kompetenzen bei der Entwicklung des Shooters Medal of Honor.

von Daniel Raumer,
25.02.2010 16:33 Uhr

Electronic Arts (EA) hat in einem Interview mit der Site incgamers.com über den Shooter Medal of Honor und den Einsatz von militärischen Beratern gesprochen. In Medal of Honor schlüpfen Sie als Spieler in die Rolle von sogenannten Tier 1-Spezialeinheiten. Ex-Angehörige dieser Einheit arbeiten nun für EA, damit Medal of Honor die Aufgaben und Einsätze der Soldaten möglichst detailgetreu zeigen kann. Aber die ehemaligen GIs haben keineswegs nur eine beratende Rolle, sondern viel weitreichendere Konsequenzen.

Greg Goodrich von EA sagte, dass die Militärberater vollständige inhaltliche Kontrolle über den Ego-Shooter hätten: »Diese Jungs haben absolut 100% redaktionelle Kontrolle, was bedeutet, dass, wenn wir irgendetwas machen (…), was sie nicht wollen, dann nehmen wir es raus.«

Die Berater hätten, so Goodrich weiter, das Programmiererteam auch mit einigen Entscheidungen überrascht. »Darüber hinaus hatten wir auch Aspekte (…), von denen wir annahmen, dass wir sie nicht machen sollten, aber da sagten sie 'Nein, das könnt ihr ruhig machen.'«

Medal of Honor soll im Oktober diesen Jahres erscheinen.

Medal of Honor - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...