Medion Akoya P4385 D - Neuer Aldi-PC im Test

Seit gestern bietet der Discounter Aldi wieder einen Komplett-PC an. Der Medion Akoya P4385 D kostet mit drei Jahren Garantie 599 Euro.

von Georg Wieselsberger,
01.04.2011 09:55 Uhr

Der neue Aldi-PC trägt die Bezeichnung Medion Akoya P4385 D und verwendet einen 2,8 GHz schnellen Intel Core i5 2300 aus der neuen Sandy-Bridge-Serie. Das im Rechner verbaute Mainboard ist bereits mit der fehlerbereinigten B3-Version des P67-Chipsatzes ausgestattet. Die Bewertung der weiteren Ausstattung mit einer 2 TByte großen Festplatte, 4 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und einem DVD-Brenner wird leider etwas durch die Wahl einer Nvidia Geforce GTS 450 als Grafikkarte gedämpft. Für gelegentliche Spiele reicht die DirectX-11-Grafikkarte aber aus.

8-Kanal-Onboard-Sound, Gigabit-LAN, WLAN nach 802.11n-Standard, USB 3.0, Maus, Tastatur und Windows 7 Home Premium 64 runden das Angebot ab. Außerdem legt der Hersteller noch ein Softwarepaket mit Programmen Microsoft Office Starter 2010, dem Medion MediaPack, Cyberlink Power2Go und Bullgard Internet Security bei, bei denen es sich teilweise aber nur um Testversionen handelt. Der Medion Akoya P4385 D kostet mit drei Jahren Garantie 599 Euro.

Unsere Kollegen der PC-WELT haben den neuen Aldi-PC getestet und ziehen folgendes Fazit:

Mit dem Medion Akoya P4385 D bekommen Sie bei Aldi erneut viel PC fürs Geld. Das liegt vor allem an den leistungsstarken Hardware-Komponenten und dem üppigen Software-Paket. Hinzu kommen drei Jahre Herstellergarantie.

Im Test entpuppte sich der Aldi-PC als solider Allrounder für den Büro-, Multimedia- und Spieleeinsatz, der zudem wenig Strom verbraucht. Wenn Sie einen preisgünstigen Rechner für all diese Einsatzgebiete suchen, ist der Medion Akoya P4385 D durchaus empfehlenswert - allerdings nur, wenn Sie das immer präsente Betriebsgeräusch nicht stört.

Für passionierte PC-Spieler ist die Grafikkarte des Medion Akoya P4385 D nicht leistungsfähig genug. Sie sollten in diesem Fall einen Rechner wählen, in dem eine Karte mit einem Gigabyte Videospeicher und mindestens den Grafikchips Nvidia Geforce GTX 460 oder AMD Radeon HD 5770 verbaut ist.

Spiele-Leistung:

Der Prozessor des Medion Akoya P4385 D würde auch gut mit schnelleren Grafikkarten zusammenarbeiten - insofern bremst die MSI Geforce GTS 450 die Spiele-Leistung des Aldi-PCs aus. Trotzdem ist das Akoya-Modell bis zu einer Auflösung von 1920x1200 (typische Auflösung eines 24-Zoll-Bildschirms) noch schnell genug für viele Spiele, auch aktuelle. Bei neuen leistungshungrigen Spielen dürfte allerdings der knapp bemessene Videospeicher von lediglich 512 MB so manchen Titel ausbremsen.

Bei Spielen wie Crysis 2 müssen Sie deswegen die Qualitätsregler herunterdrehen, bis es nicht mehr ruckelt. Für eine ansehnliche Darstellung reicht die 3D-Leistung aber in der Regel aus.
Aktuelle Spiele wie den DirectX-11-Titel Colin MacRae: Dirt 2 kann der Aldi-PC Medion Akoya P4385 D aber hübsch darstellen. Mit achtfacher Kantenglättung und achtfacher anisotroper Filterung sowie eine »sehr hohe« Bildqualitätseinstellung erreichte der Medion Akoya P4385 D flüssige 38,9 Bilder/s bei 1680x1050 Bildpunkten und zumindest noch halbwegs brauchbare 27,8 Bilder/s in der 1920er-Auflösung.

Regeln Sie die Bildqualität von »sehr hoch« auf »hoch« herunter - was immer noch sehr gut ausschaut -, kletterte die durchschnittliche Bildwiederholrate bei 1920x1200 Pixel aber schon wieder auf durchgängig ruckelfreie 42,5 Bilder/s.

Wenn Sie zur Einschätzung der Spieleleistung gerne den 3D Mark heranziehen: Im 3D Mark Vantage erreichte der Medion Akoya P4385 D mit den Voreinstellungen Performance, High und Extreme solide 8.587, 5.450 sowie 3.453 Punkte. Und im 3D Mark 2006 blieb der Zahler nach dem Benchmark-Durchlauf mit den Standard-Einstellungen bei ordentlichen 14.265 Punkten stehen.

» Der Medion Akoya P4385 D im PC-WELT-Test

Medion Akoya P4385 D - Der Aldi-PC im Test ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen