Medion Akoya P4385 D - Neuer Aldi-PC mit Sandy-Bridge-Prozessor

Ab Donnerstag, den 31. März, bietet der Discounter Aldi wieder einen Komplett-PC an.

von Georg Wieselsberger,
28.03.2011 16:05 Uhr

Der neue Aldi-PC trägt die Bezeichnung Medion Akoya P4385 D und verwendet einen 2,8 GHz schnellen Intel Core i5 2300 aus der neuen Sandy-Bridge-Serie. Das im Rechner verbaute Mainboard ist bereits mit der fehlerbereinigten B3-Version des P67-Chipsatzes ausgestattet.

Die Bewertung der weiteren Ausstattung mit einer 2 TByte großen Festplatte, 4 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und einem DVD-Brenner wird leider etwas durch die Wahl einer Nvidia Geforce GTS 450 als Grafikkarte gedämpft. Für gelegentliche Spiele reicht die DirectX-11-Grafikkarte aber aus. 8-Kanal-Onboard-Sound, Gigabit-LAN, WLAN nach 802.11n-Standard, USB 3.0, Maus, Tastatur und Windows 7 Home Premium 64 runden das Angebot ab.

Außerdem legt der Hersteller noch ein Softwarepaket mit Programmen Microsoft Office Starter 2010, dem Medion MediaPack, Cyberlink Power2Go und Bullgard Internet Security bei, bei denen es sich teilweise aber nur um Testversionen handelt. Der Medion Akoya P4385 D kostet mit drei Jahren Garantie 599 Euro.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...