Mega sucht Finanzchef - Filehoster plant Börsengang

Der neue Filehoster Mega scheint seine Pläne für eine Ausweitung auf andere Kommunikationsbereiche über einen Börsengang finanzieren zu wollen.

von Georg Wieselsberger,
04.03.2013 11:15 Uhr

Wie Kim Dotcom über seinen Twitter-Account bekanntgab, sucht der Filehoster Mega nun nach einem neuen Chief Financial Officer (CFO). Der neue Finanzchef soll laut der verlinkten Stellenanzeige innerhalb von 18 Monaten das Unternehmen bis zu einem Börsengang führen.

Neben Erfahrungen als CFO soll der Kandidat Technikbegeisterung mitbringen, den Enthusiasmus der Firmengründer teilen und in der Lage sein, auch einmal quer zu denken, falls notwendig. Mega hatte vor einiger Zeit angekündigt, sein Angebot auch auf E-Mail, Instant Messaging, Chat und Voice-over-IP ausweiten und diese Dienste ebenso stark verschlüsseln zu wollen wie die hochgeladenen Dateien der Nutzer.

Der Börsengang dürfte dazu dienen, das dafür nötige Kapital zu finden. Außerdem könnten auch andere Dienste wie MegaBox für Musik und MegaMovie für Filme, die ebenfalls angekündigt wurden, auf diese Weise finanziert werden.


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.