Mehr Details zu DirectX 8

von GameStar Redaktion,
29.06.2000 09:49 Uhr

Auf der Windows Games Development Conference (WGDC) hat Microsoft gestern ein weiteres Feature von DirectX 8 näher vorgestellt: DirectPlay Voice, das auch Battlefield Communicator genannt wird, ist ein Zusatz zu DirectX, der es ermöglicht, direkt mit seinem Spielpartner im Netzwerk zu reden. Es gibt dabei drei Formen der technischen Realisierung: Peer to Peer ist sehr bandbreitenintensiv, da jeder Teilnehmer eines Netzwerkspiels den gesamten Sprachtraffic sowohl empfängt als auch sendet.

Die zweite Form namens Misch-Server ist da schon etwas klüger: Der Server empfängt die Sprachnachrichten und erstellt daraus einen einzelnen Ausgabestream, der für alle Teilnehmer gilt. Die beste Möglichkeit ist allerdings der Weiterleitungsserver, der alle Sprachnachrichten empfängt, aber diese gezielt an diejenigen weiterleitet, für welche die Nachrichten bestimmt sind. Am interessantesten ist dabei die Möglichkeit, diese Sprachnachrichten in den Netzwerken per 3D-Sound-Positionierung örtlich zu machen. Allerdings hört sich das alles immer noch so an, als bräuchte man ein Netzwerk mit einer dicken Bandbreite für dieses neue Feature.
(fm)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...