Metal Gear Rising: Revengeance - PC-Umsetzung weiterhin nicht ausgeschlossen

Laut den Entwicklern von Kojima Productions und PlatinumGames denkt man weiterhin über eine PC-Version zu Metal Gear Rising: Revengeance nach. Eine Wii-U-Umsetzung war kürzlich dementiert worden.

von Onlinewelten Redaktion ,
19.12.2012 10:53 Uhr

Falls Metal Gear Rising: Revengeance für den PC kommt, muss man trotzdem Raiden steuern.Falls Metal Gear Rising: Revengeance für den PC kommt, muss man trotzdem Raiden steuern.

Derzeit arbeitet PlatinumGames unter der Aufsicht von Kojima Productions am Actiospiel Metal Gear Rising: Revengeance , der den Protagonisten Raiden in den Fokus des Interesses rückt.

Das Spiel wird voraussichtlich am 21. Februar 2013 für PlayStation 3 und die Xbox 360 erscheinen. Doch wie steht es um eine Umsetzung für den PC? Diesbezüglich meldete sich nun Producer Yuji Korekado zu Wort und versicherte, dass man auch weiterhin über eine PC-Portierung nachdenkt.

Dieses Unterfangen wird man allerdings erst in Angriff nehmen, wenn die Arbeiten an der Konsolen-Version von Metal Gear Rising: Revengeance abgeschlossen sind. Hier widmet man sich aktuell dem finalen Feinschliff und ist mit der Behebung der letzten Bugs beschäftigt.

Eine klare Absage erteilte man einmal mehr einer Umsetzung für Wii U. Hier macht den Entwicklern vor allem der neue Tablet-Controller zu schaffen, der dazu führen würde, dass manMetal Gear Rising: Revengeance von Grund auf neu aufbauen müsste, so Korekado weiter.

Metal Gear Rising: Revengeance - Screenshots ansehen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.