Metal Gear Solid - Regisseur bestätigt: Spiele-Verfilmung ist in Arbeit

Seit längerem ist ein Kinofilm nach der Videospielreihe Metal Gear Solid geplant. Jetzt liefert Regisseur Jordan Vogt-Roberts ein kurzes Update und bestätigt: Ein Drehbuch ist in Arbeit.

von Vera Tidona,
21.02.2017 14:14 Uhr

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Test-Video zum Stealth-Hit 11:54 Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Test-Video zum Stealth-Hit

Sony kündigte vor einiger Zeit schon eine Spiele-Verfilmung der erfolgreichen Videospiel-Reihe Metal Gear Solid von Konami an. Den Actionfilm soll Regisseur Jordan Vogt-Roberts drehen, der inzwischen für Warner das Monster-Spektakel Kong: Skull Island (Kinstart: 9. März) fertiggestellt hat.

Drehbuch zum Kinofilm in Arbeit

In einem Interview mit Collider wird er auch auf die geplante Spiele-Verfilmung angesprochen und gibt für alle Fans ein erfreuliches Update zum Stand der Produktion. Demnach habe er erst kürzlich Hideo Kojima persönlich getroffen und bestätigt, dass sich derzeit ein Drehbuch in Arbeit befindet.

»Metal Gear Solid ist für mich wahrscheinlich das wichtigste Marke auf dem Planeten. Es ist so eine geniale, eigenwillige Arbeit", bekräftigt Jordan Vogt-Roberts. Dabei sei ihm eine ori­gi­nal­ge­treue Umsetzung besonders wichtig.

"»Ich werde mit allen Mitteln kämpfen, um sicherzugehen, dass das ordentlich gemacht wird. Es ist so einfach, das zu vermasseln, dass ein Studio daraus ein G.I. Joe oder ein Mission: Impossible oder etwas anderes macht, das es nicht ist. Metal Gear Solid muss genau das sein, was es sein muss, nämlich Metal Gear Solid«, so Vogt-Roberts, der offensichtlich eine großer Fan der Spiele-Reihe ist. »Das ist ein Klassiker, eine bahnbrechende Arbeit, nicht nur in Videospielen, sondern in Medien allgemein.«"

Wie brutal wird die Spiele-Verfilmung?

Jedoch ist er noch unsicher, wie brutal und gewalttätig der Film sein wird, schließlich streben die Filmstudios eher ein abgeschwächtes PG-13-Rating an, um damit eine größere Zielgruppe zu erreichen.

"»Es gibt super brutale Stellen in Metal Gear, aber die würde ich nicht zwangsläufig als Kernelement bezeichnen, eher den Ton, die Stimmung und die Philosophie, welche die Charaktere zur Schau stellen«, so Vogt-Roberts. »Das richtig hinzubekommen, ist viel wichtiger, als an diesem Punkt über eine Altersfreigabe nachzudenken.«"

Dass es auch anderes geht, zeigt die Comic-Verfilmung Deadpool oder der kommende dritte Wolverine-Film Logan, die von Anfang an für eine brutalere Fassung (R-Rating) gedreht wurden und bei den Zuschauern und Kritikern erfolgreich ankam. Bleibt abzuwarten, wass Sony für die Spiele-Verfilmung Metal Gear Solid geplant hat. Noch steht kein konkreter Release-Termin für den Kinofilm fest.

Mehr zu Metal Gear Solid 5: Fazit zu The Phantom Pain: Nichts Neues von Konami

Metal Gear Solid 5 – The Phantom Pain - 4K-Screenshots der PC-Version ansehen

Spiele als Filme - Die Geschichte der Game-Verfilmungen ansehen


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.