Microsoft - Doch keine Untersuchungen in China?

Laut Fudzilla haben die chinesischen Behörden Meldungen dementiert, nach denen offzielle Untersuchungen gegen Microsoft wegen Wettbewerbsverstößen begonnen hätten.

von Georg Wieselsberger,
20.06.2008 15:41 Uhr

Laut Fudzilla haben die chinesischen Behörden Meldungen dementiert, nach denen offzielle Untersuchungen gegen Microsoft wegen Wettbewerbsverstößen begonnen hätten. Allerdings ändert sich, wie in den dementierten Berichten gemeldet, zum 1. August das Anti-Monopol-Gesetz in China. Das neue Gesetz macht es für die Behörden einfacher, offizielle Untersuchungen zu starten. Microsoft könnte also ab August doch in das Visier der chinesischen Wettbewerbshüter gelangen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.