Microsoft - Yahoo mit neuer Führung wieder interessant?

In einen Interview mit der Financial Times Deutschland konnte Kevin Johnson, Leiter des Platform & Services-Bereiches von Microsoft, ein erneutes Interesse an Yahoo nicht ausschliessen.

von Georg Wieselsberger,
23.06.2008 12:18 Uhr

In einen Interview mit der Financial Times Deutschland konnte Kevin Johnson, Leiter des Platform & Services-Bereiches von Microsoft, ein erneutes Interesse an Yahoo nicht ausschliessen. Allerdings wäre es schwer zu spekulieren, solange die aktuellen Schwierigkeiten bei Yahoo nicht ausgeräumt seien. Dies sei jedoch die Aufgabe von Yahoo, dessen CEO Jerry Yang, den Aktionären und Vorständen. Yang wird von vielen Investoren hart angegangen, da er wiederholt Angebote von Microsoft abgelehnt hatte, die weit über dem aktuellen Wert von Yahoo lagen. Microsoft verfolgt seit dem Scheitern der Übernahme neue Pläne, um im Suchmaschinenmarkt erfolgreich zu sein.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.