Microsoft - Bing jetzt mit Visual Search

Mit seiner neuen Suchmaschine Bing ist Microsoft ein Erfolg im Kampf gegen den Konkurrenten Google gelungen. Doch anscheinend will man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern bald Bing 2.0 zur Verfügung stellen.

von Georg Wieselsberger,
15.09.2009 09:38 Uhr

Wie The Inquirer meldet, haben einige Mitarbeiter von Microsoft wohl ohne Rücksprache mit ihrem Arbeitgeber über Twitter bekanntgegeben, dass die neue Suchmaschine Bing bald in Version 2.0 an den Start gehen soll.

Die Google-Konkurrenz soll »neue, begeisternde Features« bieten und »super eindrucksvoll« sein. Genannt wurde allerdings nur die Möglichkeit, sich den Stadtplan und Bilder aus der Umgebung eines Restaurants anzeigen zu lassen. Teilweise wurden die Twitter-Meldungen inzwischen entfernt.

Update 15. September 2009

Microsoft hat auf der TechCrunch50 tatsächlich ein neues Feature seiner Suchmaschine Bing vorgestellt. Visual Search ergänzt die bisher textgebundene Suche durch Bilder, die über Microsoft Silverlight dargestellt werden und quasi in das Browserfenster einfliegen.

Wird die Suche dann verfeinert, werden die nicht mehr benötigten Bilder entfernt, während sich die anderen neu anordnen. Auf YouTube gibt es ein Video von Neowin, das Visual Search vorführt. Bisher ist die neue Funktion auf die US-Version von Bing beschränkt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.