Microsoft - Neue »PC oder Mac«-Kampagne

Microsoft will mit einer neuen Kampagne zeigen, was mit einem PC alles möglich ist – und mit einem Mac nicht.

von Georg Wieselsberger,
11.08.2010 13:12 Uhr

Seit dem Start von Windows 7 ist es eher ruhig um die Vergleiche zwischen Mac und PC geworden. Alle Welt diskutiert lieber über das iPhone 4 und dessen Probleme, bei denen Microsoft gar nicht mitreden kann, weil man dort das Kin-Smartphone nach ein paar Tagen gleich eingestampft hat.

Doch was den PC angeht, so will Microsoft den Schwung durch Windows 7 mit einer neuen Kampagne nutzen, die den PC mit dem Mac vergleicht. Statt wie bisher dabei auf den Preis zu verweisen, liegt der Schwerpunkt nun bei Software- und Hardware-Unterstützung.

Unter Überschriften wie »Macs könnten dir den Spaß verderben« listet Microsoft genüsslich auf, dass es keine Macs mit Blu-ray-Laufwerk, TV-Tuner, Memory-Stick-Lesegerät oder eingebauter UMTS-Verbindung gäbe, aber Windows 7-PCs schon. Die meisten Spiele gäbe es für den PC, der sich außerdem auch mit der Xbox 360 verbinden könnte, Macs aber nicht. PCs böten außerdem mehr Features, Farben und Optionen, während der Mac einem bei vielen Dingen keine Wahl lasse.

Im Gegensatz zu den Videos der letzten Kampagne, in denen gezeigt wurde, wie günstig ein Windows-Laptop im Vergleich zu einem MacBook sein kann, dürfte die neue Kampagne wohl für weniger Aufregung sorgen. Wer all die technischen Details beurteilen kann, die Microsoft nennt, kennt logischerweise auch schon die Hintergrund-Informationen und erfährt wenig Neues. Das Preisargument hingegen verstanden auch Kunden, die sich mit Computertechnik weniger auskennen.


Kommentare(79)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.