Microsoft - Abkommen über Nvidia-Übernahme bekanntgeworden

Microsoft und Nvidia haben ein schon vor längerer Zeit ein Abkommen geschlossen, das eine eventuelle Übernahme betrifft.

von Georg Wieselsberger,
05.06.2011 12:52 Uhr

Das Abkommen ist laut Informationweek schon mehr als 10 Jahre alt und stammt aus der Zeit der ersten Xbox, für die Nvidia den Grafikchip hergestellt hatte. Doch inzwischen könnte die Vereinbarung für Microsoft wesentlich wertvoller geworden sein, da Nvidia mit seinen Tegra-Chips einer der wichtigsten Prozessorhersteller für iPad-Konkurrenten und kommende Windows-Tablets geworden ist.

Das Abkommen sieht vor, dass Microsoft bei jedem Angebot eines Dritten zur Übernahme von mehr als 30 Prozent von Nvidia zuerst das Recht hat, diesen Anteil selbst zu kaufen oder den Kauf abzulehnen. Damit ist beispielsweise eine Übernahme von Nvidia durch Apple ohne Zustimmung seitens Microsoft nicht möglich, eine Übernahme durch Microsoft allerdings schon.

Es gibt bisher aber keine Hinweise darauf, dass der Softwarekonzern aktuell an Nvidia interessiert ist. Wie Informationweek meldet, ist der Hinweis auf die Vereinbarung mit Microsoft in den Geschäftszahlen versteckt, die Nvidia letzte Woche veröffentlicht hat.


Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.