Microsoft ändert Windows

von Jan Tomaszewski,
27.05.2002 14:30 Uhr

Angeblich bereitet Microsoft Änderungen an diversen Windows-Plattformen vor, um den Auflagen des andauernden Kartellrechtsprozesses (wir haben berichtet) zu entsprechen. Laut US-Medienberichten wird es dann auch möglich sein, Internet Explorer, Media Player, Outlook, Messenger und JVM zu deaktivieren oder durch ein Konkurrenzprodukt zu ersetzen -- bislang ist man zur Installation gezwungen. Die von Datenschützern und Kunden oft kritisierte (automatisierte) Anmeldungs-Aufforderung für Microsofts Passport-Service dürfte ebenfalls weichen. Entsprechende Service-Packs (Windows XP/2000) sollen spätestens im Herbst 2002 erscheinen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen