Microsoft greift iTunes an - Neuer Attacke gegen Apple

Microsoft läutet eine neue Runde im Werbekrieg gegen Apple ein. Ziel ist weiterhin der Preis, diesmal allerdings nicht der von Laptops, sondern von Musik bei iTunes.

von Georg Wieselsberger,
12.05.2009 13:28 Uhr

Dass Microsoft und Apple seit vielen Jahren einen kleinen Privatkrieg austragen, ist bekannt und kann auch in unserem Special Microsoft vs. Apple nachgelesen werden. Nachdem Microsoft in vielen neuen Werbespots zuletzt die MacBooks von Apple als zu teuer darstellte, eröffnet der Softwarekonzern nun sozusagen eine neue Front.

Ziel ist nun der erfolgreiche Online-Shop iTunes. Finanzberater Wee Moss erklärt in einem Werbespot, dass es 30.000 US-Dollar kosten würde, einen neuen iPod über iTunes mit Musik zu füllen. Dies sei viel Geld, fügt Moss hinzu. Würde man sich hingegen einen Zune Pass kaufen, könnte man sich ebenso viel Musik für nur 14,99 Dollar im Monat leisten. Und das, so der Finanzexperte, sei wenig Geld.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen