Microsoft Kinect - In Deutschland keine Sprachsteuerung

Microsoft hat gegenüber Eurogamer bestätigt, dass Kinect zunächst nur in den USA, Großbritannien, Mexiko und Japan auch über Sprache gesteuert werden kann.

von Georg Wieselsberger,
03.09.2010 14:08 Uhr

In anderen Ländern, darunter auch Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien soll die Funktion erst im Frühjahr 2011 nachgereicht werden. Der Grund dafür ist laut Microsoft, dass die Spracherkennung ein sehr komplexer Bereich ist und beispielsweise die Echo-Unterdrückung bei 5.1- oder Stereo-Sound, die bisher als unmöglich galt, mit Kinect funktioniert.

Aber das sei mit viel Aufwand verbunden, da man auch viele verschiedene Aspekte der Sprache, beispielsweise einen Akzent, berücksichtigen müsse. Daher wird die Spracherkennung nur in den genannten Ländern aktiviert, für die diese Arbeiten abgeschlossen sind.

Das bedeutet auch, dass beispielsweise in Deutschland eine Sprachsteuerung auf Englisch nicht möglich sein wird, da Kinect hier entweder eine US-amerikanische oder eine britische Aussprache erwartet, für die zwei eigene Versionen erstellt wurden. Kanadisches Englisch wird es ebenfalls erst im Frühjahr 2011 geben.

Dass Spanien noch warten muss, während Mexiko bereits unterstützt wird, liegt laut Microsoft daran, dass es in den USA 106 Millionen und in Mexiko 13 Millionen spanisch sprechende Einwohner gibt, deren Spanisch nicht identisch ist mit »spanischem Spanisch«. Ob Österreicher und Schweizer für Kinect eventuell reines Hochdeutsch lernen müssen, ist aber nicht bekannt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen