Microsoft - PC-Fuß-Interface patentiert

Die Steuerung eines PCs sollte laut Microsoft wortwörtlich Hand und Fuß haben.

von Georg Wieselsberger,
12.11.2010 14:24 Uhr

Microsoft hat am 9. November in den USA ein Patent für ein »Fuß-basiertes Interface« erhalten, mit dem ein Computer gesteuert werden kann. Einfache Funktionen wie beispielsweise Scrollen eines Textes oder auch Mausklicks sollen durch Fußbewegungen möglich werden.

Traditionelle Steuerung per Maus und Tastatur kann laut Patentantrag Gesundheitsprobleme verursachen und ist in manchen Situationen unpraktisch. Als Beispiel wird ein eine Mutter genannt, die ein Baby in den Armen hält und deswegen ihre E-Mails nicht lesen kann. Auch im Handel könnten die Fußmatten zum Einsatz kommen, wenn mit Einkaufstüten bepackte Kunden Werbe-Computer bedienen sollen.

Da das Patentamt für die Bearbeitung des Antrags vom 8. Februar 2006 über vier Jahre benötigt hat, sind viele der beschriebenen Möglichkeiten inzwischen längst überholt, beispielsweise durch Sprachsteuerung oder auch durch neue Controller wie Microsoft Kinect. Während das Fuß-Interface auch elektromagnetische Felder zur Erkennung der Bewegungen verwenden sollte, nutzt Kinect Infrarot-Sensoren. Wie Techflash schreibt, zeigt das Patent aber, dass Microsoft schon sehr lange an Möglichkeiten zur Steuerung von Computern durch Bewegungen arbeitet.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen