Microsoft Surface - Günstigste Version wahrscheinlich für 300 US-Dollar

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat in einem Interview seine Meinung zu »Billig-Tablets« und den besten Preisbereich erklärt.

von Georg Wieselsberger,
17.09.2012 12:06 Uhr

In einem Interview mit der Seattle Times wurde Microsoft-Chef Steve Ballmer auch danach gefragt, ob die Microsoft Surface-Tablets eher preislich oder mit Features gegen das iPad von Apple antreten werden. Ballmer betonte, dass man noch keine Preise genannt habe und er überzeugt sei, dass man in Sachen Features ein sehr konkurrenzfähiges Produkt anbieten werde.

Die meisten Leute würden das iPad nicht für ein »superteures« Gerät halten, so Ballmer, und günstigere Geräte könnten weniger, sähen schlechter aus und seien »billig«. Niemand würde ein 7-Zoll-Tablet wie das Kindle Fire für seine Hausarbeiten nutzen, dafür sei es nicht gut genug, auch wenn man durchaus ein Buch damit lesen könne. Wenn man sich den gesamten Markt ansehe, dann sei der beste Preisbereich »von vielleicht 300 bis ungefähr 700 oder 800 US-Dollar«.

Diese Aussagen von Ballmer enthalten zwar keine genauen Preisangaben für Microsoft Surface, lassen jedoch einen Preis von rund 300 US-Dollar für das günstigste Tablet vermuten. Das wäre günstiger als ein iPad, aber nicht im Preisbereich der kritisierten »Billig-Tablets«.

Microsoft Surface - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen