Microsoft - Vehandlungen mit Yahoo gehen weiter

Nachdem es in letzter Zeit recht still um Microsofts angestrebte Konzern-Übernahme von Yahoo! geworden war, gibt es heute wieder neue Details vom milliardenschweren Tauziehen.

von Andre Linken,
24.04.2008 13:04 Uhr

Nachdem es in letzter Zeit recht still um Microsofts angestrebte Konzern-Übernahme von Yahoo! geworden war, gibt es heute wieder neue Details vom milliardenschweren Tauziehen. Yahoo! veröffentlichte nun seine aktuellen Quartalsergebnisse und sieht sich angesichts steigender Gewinne für weitere Verhandlungen gestärkt. Laut Yahoo!-Chef Jerry Yang seinen die Zahlen ein weiterer Beleg dafür, dass Microsoft Übernahme-Angebot von ursprünglich knapp 45 Milliarden Dollar (28 Mrd. Euro) zu niedrig sei.

Der Software-Riese zeigte sich davon gänzlich unbeeindruckt und denk nicht im Traum daran, seine Offerte zu erhöhen. Man habe Yahoo! sehr viel Geld geboten und wolle nun schnellsten zu einer Einigung kommen, bestätigte Microsoft-Chef Steve Ballmer auf einer Konferenz in Mailand. Sollte es zu keiner Übereinkunft kommen, wolle Microsoft das Geschäft im Alleingang erledigen, so Ballmer. Microsofts Ultimatum läuft am kommenden Wochenende aus. Börsen-Experten rechnen damit, dass die Übernahme zu einem leicht erhöhten Preis zustande kommen wird.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...