Microsoft - Windows legt zu, Gewinn nimmt trotzdem ab

Auch Microsoft hat seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt, die ein gemischtes Bild zeigen

von Georg Wieselsberger,
25.01.2013 15:01 Uhr

Microsoft hat im abgelaufenen Quartal einen Gewinn von 6,38 Milliarden US-Dollar erzielt und damit 3,7 Prozent weniger als im Vorjahresquartal. Der etwas geringere Gewinn liegt aber nicht etwa an Windows 8 , denn der Windows-Bereich konnte insgesamt sogar 24 Prozent mehr Umsatz und 14 Prozent mehr Gewinn erzielen als ein Jahr zuvor.

Doch der wichtige Geschäftskundenbereich mit Office schwächelte mit 9,8 Prozent weniger Umsatz und 15 Prozent weniger Gewinn. Die anderen Sparten, die weniger für das Gesamtergebnis von Microsoft beitragen, könnten sich beim Gewinn verbessern. Auch mit dem Entertainment-Bereich, zu dem die Xbox-Sparte gehört, erzielte Microsoft trotz um 11 Prozent gesunkenem Umsatz 15 Prozent mehr Gewinn. Wie gut sich Microsoft Surface RT verkauft hat, ist den Zahlen aber nicht zu entnehmen.

Der Aktienkurs von Microsoft fiel nach der Bekanntgabe der Zahlen um rund 2 Prozent. Damit reagierten die Anleger wesentlich ruhiger als noch einen Tag zuvor bei Apple, deren Aktie trotz Rekordergebnis nach einem Sturz um 10 Prozent weiterhin an Wert verliert.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...